Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Radfahrer stürzt am Bahnübergang

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 11. September Radfahrer stürzt am Bahnübergang

Ein Radfahrer ist am Donnerstag an einem Bahnübergang in Wusterhausen zu Fall gekommen. Er hatte bremsen müssen, weil sich ein Zug näherte. Dabei blockierte sein Vorderrad. Bei dem Sturz verletzte sich der 44-jährige Mann am Kopf.

Voriger Artikel
Windplan: Kritiker schmieden Pläne
Nächster Artikel
Polizei fasst Serienbrandstifter in Dabergotz


Quelle: dpa

Wusterhausen. Ein 44-jähriger Mann ist am Donnerstag um 13.15 Uhr mit seinem Rad an einem Bahnübergang in Wusterhausen gestürzt. Der Mann war auf der Straße An der Klempnitz in Richtung Dossewall unterwegs. Als er am Bahnübergang wegen eines herannahenden Zuges bremste, blockierte sein Vorderrad. Der Mann kam zu Fall und erlitt Kopfverletzungen. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Klinikum Kyritz gebracht und dort stationär aufgenommen.

Neuruppin: Autolack zerkratzt

Ein Neuruppiner, der in der Walther-Rathenau-Straße wohnt, hat sich am Donnerstag bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass sein Opel mit NP-Kennzeichen durch Unbekannte zerkratzt worden sei. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro. Der Mann lebt seit April 2014 in Neuruppin und zeigte in der Vergangenheit bereits mehrere Beschädigungen an seinem Auto an. Die Kripo nimmt die Fälle jetzt genauer unter die Lupe.

Neuruppin: Falscher Fünfziger

Bei der Einzahlung der Tageseinnahmen einer Marina in einer Neuruppiner Bank warf die Zählmaschine am Donnerstag gegen 16 Uhr einen falschen 50-Euro-Schein aus. Der Geldschein wurde sichergestellt. Die Herkunft ist unklar.

Neuruppin: Zwei Radlerinnen sind zusammengestoßen

Zwei Frauen sind am Donnerstag gegen 15.45 Uhr mit ihren Rädern in der Neuruppiner Karl-Liebknecht-Straße zusammengestoßen. Eine 38-Jährige hatte offenbar eine auf dem Gehweg fahrende 48-jährige Frau übersehen und ist in ihr Fahrrad gefahren. Die 38-Jährige verletzte sich dabei am Bein und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingewiesen werden.

Kyritz: Silberfarbenes Mountainbike gestohlen

Das Fahrrad eines Kyritzers ist in der Nacht zu Donnerstag gestohlen worden. Der Mann hatte sein Rad am Mittwochabend in den Fahrradständer vor dem Wohnhaus in der Fröbelstraße abgestellt und angeschlossen. Am nächsten Morgen war es weg. Eine Suche in der näheren Umgebung verlief ergebnislos. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein 26er Mountainbike „Giant“ in der Farbe Silber. Der Rahmen sowie der hintere Spritzschutz ist mit weißen Stickern beklebt.

Neuruppin: Außenspiegel auf der Autobahn touchiert

Ein 45-Jähriger aus Eisenach hat am Donnerstag gegen 11 Uhr bei der Autobahnpolizei in Walsleben eine Unfallflucht angezeigt. Im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Neuruppin-Süd und Neuruppin war er von einem Kleintransporter überholt worden. Dabei ist der Außenspiegel an seinem Ford beschädigt worden. Der Polizei gelang es, den Unfallverursacher am Rastplatz Prignitz-Ost zu schnappen. Es handelte sich um einen 31-jährigen Mann. An beiden Fahrzeugen entstand kaum sichtbarer Schaden an den Außenspiegeln in Höhe von 100 Euro.

Walsleben: Auffahrunfall auf der Autobahn

Ein 73-jähriger Ford-Fahrer ist am Donnerstag gegen 12.30 Uhr auf der Autobahn 24 zwischen der Rastanlage Walsleben und der Anschlussstelle Neuruppin auf den Ford eines 28-Jährigen aufgefahren, der bremsen musste. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Beide Autos blieben fahrbereit. Der Schaden wurde auf 500 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg