Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Rätselhafter Flockenwirbel über Kyritz

Schneefall im Norden Brandenburgs Rätselhafter Flockenwirbel über Kyritz

Seit mehr als zwei Wochen „schneit“ es in Kyritz. Vor allem den Autos in der Innenstadt sind diese Flocken anzusehen, die erst auf den zweiten Blick kein Schnee sind. Um was es sich handelt, ob es gar eine gefährliche Substanz ist, darüber ließ sich bislang nur grübeln. Jetzt ist die Ursache dieses ominösen Flockenwirbels gefunden.

Voriger Artikel
Schlussstrich im Neustädter Internate-Streit
Nächster Artikel
Adventsbasar im Kornspeicher Neumühle

Besonders deutlich erkennbar sind die ominösen Flocken auf dunklen Fahrzeugen.

Quelle: Sandra Bels

Kyritz. „Schneehee-flöck-chen, Weiß-röck-chen, wa-hann kommst du ge-schneit?“ So energisch Kinder dies allerorten schon singen mochten, in Brandenburg gab es in der aktuellen Saison noch keine weiße Winterwelt. Abgesehen von einer kleinen Prise vielleicht. Und abgesehen von den Flocken, die seit mehr als zwei Wochen nun schon munter über der Stadt Kyritz tanzen. Besonders auffällig zeigen sie sich auf Autos, und zwar zunehmend, denn sie wollen einfach nicht tauen.

Um was es sich dabei handelt, darüber konnten viele Bürger nur rätseln. Ist es gar ein gefährlicher Stoff? Und wer kommt für die Autowäsche auf?

Auch Peter Kolpin und Dieter Schulz (r) sind in der Kyritzer Poststraße von den Flocken betroffen

Auch Peter Kolpin und Dieter Schulz (r.) sind in der Kyritzer Poststraße von den Flocken betroffen.

Quelle:

Einige Bewohner der am meisten betroffenen Gegend rund um Holzhausener, Hagen- und Poststraße wollten die Ursache bald ausgemacht haben. So auch Peter Kolpin und Dieter Schulz aus der Poststraße. Beide verwiesen auf einen in Sichtweite arbeitenden Betrieb. Dieses Getreidelager verfüge über eine Trocknung. Ganz offensichtlich müsse etwas mit einem Filter nicht stimmen. Alles also nur halb so wild?

Spekulationen und Ärger auf Facebook

Derweil wurde im Internet in der öffentlichen Kyritzer Facebook-Gruppe weiter spekuliert und kommentiert: „Na ja, vielleicht kommt ja so ein wenig Winterfeeling auf“, schrieb Jana Huth. „Nach der Chorprobe eben: Auto wieder vollgestreuselt“, ärgerte sich Michael Schulze. „Ist echt eine Sauerei“, meinte Steffen Strebel: „Man kann in der Innenstadt ja kein Fenster öffnen oder gar Wäsche zum Trocknen raushängen.“

Die ebenso in Innenstadtnähe arbeitende Kyritzer Stärkefabrik ist nicht die Ursache. Die aber soll einst für ähnlichen Schmutz gesorgt und sich anschließend kulant gezeigt haben: „Übrigens hat die Stärkefabrik nach der Wende, wo die Technik noch nicht auf dem neuesten Stand war, Karten für die Waschstraße an betroffene Anwohner verteilt, wenn es mal rausgeblasen hat“, erinnerte sich Wolfgang Schneider. Er fragte angesichts des aktuellen Falls, der offensichtlich von Silos auf der anderen Seite der Stadt herrührt: „Was sagt das Ordnungsamt? Können die jetzt froh und heiter weiter alles übers Dach blasen und die Leute belästigen damit?“

Auch das Rathaus wurde in den „Schneefall“ involviert

Aus dem Rathaus hieß es dann, dass etliche Beschwerden über diese „kleinen weißen Häutchen“ eingingen. Verwaltungssprecherin Doreen Wolf bestätigte, dass diese „derzeit bei der Maistrocknung in den Siloanlagen in die Umwelt“ gelangen. Die Stadtverwaltung habe das Landesumweltamt bereits informiert. Tage zuvor wurde eine MAZ-Nachfrage bei diesem Getreidelager in der Hagenstraße noch verneint. Irgendwelche Produkte könnten nicht durch die Luft geflogen sein, hieß es. Thomas Frey, Sprecher des Landesumweltamtes in Potsdam, indes bestätigte am Freitag: „Durch den Betrieb dieser Anlage gelangen momentan Verunreinigungen in Form von Maistrocknungsrückständen in die Außenluft.“ Die Firma habe der Behörde eine technische Lösung angekündigt. Freys Kollegen in Neuruppin werden sich daher weiter mit dem Fall befassen müssen. Wie auch immer der für den Verursacher ausgeht – die Kyritzer dürften sich mehrheitlich nur eines wünschen: endlich echte Schneeflocken.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg