Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ratgeber für kreative Selbermacher
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ratgeber für kreative Selbermacher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 09.03.2018
Mit ihrer Freude am Gestalten hat sich Jenny Karl in Kyritz selbstständig gemacht. Ihre Erfahrungen vermittelt sie jetzt in einem Ratgeber. Quelle: Silvia Last
Kyritz

„Mit eigenen kreativen Produkten Geld verdienen? Das funktioniert.“ Das verspricht zumindest Jenny Karl aus Kyritz in ihrem Ratgeber „Do It Yourself – Selbstgemachtes verkaufen“. Mit der Veröffentlichung ist die junge Unternehmerin erstmals unter die Autoren gegangen.

Seit 2016 betreibt die 29-Jährige zusammen mit Silvia Last in Kyritz die Firma „muckout“. Und die hat sich ganz den Ideen fürs dekorative Selbermachen verschrieben, bietet unter anderem Bastelsets und Kreativkurse an. Inzwischen hat sich das kleine Unternehmen ganz gut in der Region etabliert.

Und weit darüber hinaus. Denn „muckout“ ist gerade auch im Internet äußerst aktiv. „Wir haben einen Blog, wo wir vorstellen, was wir machen und wie“, berichtet Jenny Karl. Die Veröffentlichungen weckten offensichtlich einiges Interesse. „Uns hat eine Agentur angeschrieben. Die suchte jemanden, der für einen Auftraggeber so einen Ratgeber schreibt.“

Die eigenen Erfahrungen verarbeitet

Sie habe sofort zugesagt, erzählt Jenny Karl. „Wir freuen uns ja immer über solche Anfragen.“ Und außerdem fühle sie sich mit der Thematik nun mal ausgesprochen vertraut.. „Da konnte ich noch mal reflektieren, wie wir mal angefangen haben. Wir waren ja früher auch auf Märkten und so unterwegs und haben unsere Sachen da angeboten.“

Genau darum geht es auch in dem etwa 30-seitigen Ratgeber. Jenny Karl teilt darin ihre Erfahrungen mit der optimalen Darstellung von Produkten mit – ob es nun um den klassischen Verkauf auf dem Markt und im Laden geht oder ums Online-Geschäft. „Seine Produkte ins richtige Licht zu setzen, ist genauso wichtig, wie attraktive Preise zu bieten“, heißt es unter anderem.

Der Text behandelt die wichtigsten Aspekte, die ein Angebot attraktiv machen: Produktauswahl, Preis, Kundenkontakt, Vertriebsweg. Dazu gibt es Tipps für den Auftritt auf Märkten und Messen und zu den wichtigsten Plattformen für den Online-Verkauf – von Facebook oder Instagram bis zum eigenen Online-Shop. „Unsere Erfahrungen, die wir mit ,muckout’ gemacht haben, stecken da mit drin“, sagt die Autorin.

Firma mit dekorativen Selfmade-Produkten

Ergänzt wird all dies noch um ein Kapitel zu den rechtlichen Grundlagen der Produktvermarktung. Verbraucherschutz, Urheberrecht und Steuerfragen werden angerissen. „Den Teil hat aber jemand anderes geschrieben“, erklärt Jenny Karl.

Für sie hat sich die Arbeit am Ratgeber allemal gelohnt – zumal sich der Aufwand in Grenzen gehalten habe: „Das Thema ist mir ja vertraut. Wenn ich erst mal dran sitze, geht das eigentlich ganz schnell.“

Selbstverständlich hofft das kleine Kyritzer Unternehmen mit so einer Veröffentlichung auch auf Aufmerksamkeit. Noch halte sich die allerdings in überschaubaren Grenzen, gesteht Jenny Karl.

Bei der Online-Agentur, die das ganze Projekt angeschoben hat, ist man vom Nutzen der Publikation überzeugt: „Vor allem für die immer weiter wachsende Do-It-Yourself-Community ist das wahnsinnig interessant.“

Der Ratgeber „Do It Yourself – Selbstgemachtes verkaufen“ steht zum kostenlosen Download bereit. Mehr zu „muck­out“ in Kyritz findet sich unter www.muckout.de.

Von Alexander Beckmann

Am 15. März präsentieren mehr als 50 Aussteller Produkte rund um Kunststofftechnik, Werkzeug- und Formenbau sowie Spritzgießen. Angesprochen sind Branchenkollegen, Kunden und Lieferanten aus Nord- und Ostdeutschland.

09.03.2018

Die Stadt Wittstock ruft zu einem Malwettbewerb für Kinder auf. Im Hinblick auf die Landesgartenschau sollen die kleinen Künstler mit Stift und Papier zeigen, wie schön ihre Heimat ist.

09.03.2018

Sozialarbeiterin Elke Bröcker von der Volkssolidarität in Wittstock hat schnell gemerkt: Egal ob es um Pflegeversicherung oder die Suche nach einem Heimplatz geht – es gibt Beratungsbedarf. Seit Januar bietet sie ihre Sprechstunde auch mittwochs im Bürgerhaus in Blumenthal an.

09.03.2018