Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Rauschendes Erntedankfest in Nietwerder

Festumzug wie beim Karneval Rauschendes Erntedankfest in Nietwerder

Schweine und Hühner, Kürbisse und Waldschrate, Ritter und Waschweiber: Der Festumzug, den der Neuruppiner Ortsteil Nietwerder zum Erntedank auf die Beine stellte, konnte sich sehen lassen. Die bunten Bilder sind eine Nabelschau der vergangenen zehn Jahre – so lange nämlich existiert der Heimatverein, der das Fest alljährlich stemmt.

Nietwerder 52.9230564 12.8551359
Google Map of 52.9230564,12.8551359
Nietwerder Mehr Infos
Nächster Artikel
Kyritzer mit langem Zottelhaar gesucht

Große-Wäsche-Tag in Nietwerder bei Neuruppin.

Quelle: Regine Buddeke

Nietwerder. Der Festumzug ist beinahe länger als die Dorfstraße. Der Heimat- und Kulturverein Nietwerder hat es sich zum diesjährigen Erntedankfest nicht nehmen lassen, sein zehnjähriges Bestehen praktisch mitzufeiern. Zehn Bilder führen den Umzug an – zehn Szenen, wie man sie in den vergangenen Jahren bereits beim Erntefest sehen konnte, das in jedem Jahr unter einem anderen Motto stand. Und so ist ziemlich wild gemixt, was da rollt und stolziert. Ein dicker Kürbis, Menschen im Schweine- oder Hühnerkostüm, ein paar Waldschrate, Ritter, Waschweiber von anno dazumal – und welche von heute: Stolz reckt die Waschfrau farbenfrohe Dessous vor die Brust. Die Menge am Straßenrand klatscht und jubelt, selbst wenn die Feuerwehr ihren Wasserstrahl in die Menge lenkt. Ortvorsteher Wolfram Händel, der die Sache moderiert, steckt ebenfalls im Kostüm. Er ist der Uhu, der vor Jahren schon einmal ein Teil der Vogelhochzeit war beim Erntefest der Dörfer. Die Revue der zehn Jahre kam bei den Schaulustigen gut an. Das tat sie auch schon vor einer Woche beim Erntefest der Dörfer in Bechlin: Da wurde Nietwerder für diese umfangreiche Szenerie – gut 20 Leute wirkten mit – mit einem Preis bedacht.

„Ich bin überrascht, dass so viele Traktoren gekommen sind“, sagt der Uhu alias Ortsvorsteher Händel erfreut und begrüßt etliche Treckerfahrer mit Handschlag. Einen ganzen Konvoi hat der Verein „Freunde alter Landtechnik und Traktoren“ entsendet. Der Kontrast zu den Oldtimern blitzt in knalligem Orange. Wie ein Muttertier mit Küken rollen zwei Jetcars vorbei – beides Modelle, die beim diesjährigen Eco-Shell-Marathon in Rotterdam dabei waren. Der „Kleine“ ist immerhin Vize-Europa- und Vize-Weltmeister, so erfährt man.

35c488a4-5f6f-11e5-9942-83194f5d9a7e

Nietwerder hat sich Mühe gegeben: die Bilder aus den Erntedank-Festen der letzten zehn Jahre defilierten bei einem bunten Umzug an den Zuschauern vorbei. Im Anschluss gab es Spaß, Spiel und Musik rund um die prächtige Erntekrone.

Zur Bildergalerie

Rund um die Erntekrone wird auf dem Dorfanger gefeiert. Kinder und Erwachsenen können sich im Gummistiefelweitwurf und Bierglasschieben probieren. Auf die Besten warten am Ende Preise. Etwas später singt und fiedelt sich Claudia Himmel in die Reihen der Kaffee-und-Kuchen-Gäste. Wer dazu noch nicht schunkeln mag, kann später in der Scheune abtanzen. Die Vereinsmitglieder haben dafür keine Zeit: Sie planen schon die Ossi-Party am 2. Oktober.

Von Regine Buddeke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg