Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Rekord beim Abendspaziergang
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rekord beim Abendspaziergang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 30.08.2015
Der sagenhafte Abendspaziergang zeigt 30 Schaubilder zum Thema „Reise und Verkehr gestern und heute“ . Quelle: Veranstalter
Anzeige
Wittstock

Mit einem Rekord wartet der Sagenhafte Abendspaziergang in Wittstock auf, wenn er am heutigen Freitag um 21 Uhr vom Wittstocker Marktplatz aus startet. „Es werden 30 Bilder gezeigt, so viele wie noch nie“, kündigt Petra Fastenrath vom Kulturamt der Stadtverwaltung an. Mit den Bildern werden dabei kurze szenische Einblicke in das Leben aus längst vergangenen Zeiten gewährt. Sie flankieren traditionell die Spaziergänger, die sich jedes Jahr erfahrungsgemäß in großer Zahl auf den Weg durch die Innenstadt machen, um auf unterhaltsame Weise in Wittstocks Historie einzutauchen.

Thema: Reise und Verkehr gestern und heute

Diesmal dreht sich alles um das Thema „Reise und Verkehr gestern und heute“. Hintergrund ist das 130-jährige Bestehen der Bahnlinie Perleberg-Wittstock, berichtet Petra Fastenrath.

Die Vorbereitung sei in diesem Jahr etwas schwieriger gewesen als in den Vorjahren. „Denn es werden sich keine Gymnasiasten an der Präsentation der Bilder beteiligen.“ Der Grund: Der Termin für den Abendspaziergang liegt noch in den Ferien. Da wäre es schwierig gewesen, die Schüler zu erreichen, weil sie zum Teil noch auf Reisen sind. Somit fehlten 30 bis 40 Akteure. „Es war gar nicht so einfach, genügend Menschen zu finden, die diese Lücke füllen. Schließlich eignet sich ja nicht jeder dafür. Man darf nicht zu schüchtern sein, sondern sollte Spaß an der Präsentation haben“, sagt Petra Fastenrath. Andererseits gebe es auch viele, die jedes Jahr mitmachten. Der Nachteil: Sie kommen dann nicht in den Genuss, den Abendspaziergang selbst zu erleben.

Zapfenstreich des schwedischen Musikkorps

Nach dem erlebnisreichen Spaziergang wird es um 23 Uhr noch einen Zapfenstreich mit dem schwedischen Musikkorps des Territorialheeres der Luftstreitkräfte Ängelholm geben. Es war noch nie zuvor in der Stadt.

Dieser Auftritt Freitag Abend bildet jedoch nur den Auftakt für ein durchweg musikalisches Wochenende. Weiter geht es am Sonnabend um 11 Uhr. Dann wird Bürgermeister Jörg Gehrmann das 16. Orchesterfestival auf dem Marktplatz in Wittstock eröffnen. Anschließend spielt das Blasorchester Wittstock – und zwar sogar noch einen zweiten Teil und damit länger als vorgesehen. Denn das Blasorchester aus Waren (Mecklenburg-Vorpommern) habe kurzfristig abgesagt, so Petra Fastenrath. Um 14 Uhr folgen dann wieder die Militärmusiker aus Ängelholm, bevor um 16 Uhr die Schlossberg-Musikanten aus Finsterwalde für Stimmung sorgen. Sie spielen Egerländer Musik in Trachten.

Doch auch das jüngere Publikum soll nicht zu kurz kommen. Um 20 Uhr beginnt das Konzert mit der Alan Fields Partyband.

Außerdem gibt es am Sonnabend von 9 bis 17 Uhr einen großen Flohmarkt in der Königstraße.

Von Björn Wagener

In der Bibliothek kümmert sich ein neuer junger Erwachsener vor allem um junge Leser. Lisa Tänzer beendete ihr Freiwilliges soziales Jahr und übergab den Staffelstab an Stuart Hubert. Es war ein sehr bewegender Abschied.

30.08.2015

Von Freiburg im Breisgau nach Hamburg mit Umweg über München, das Ruhrgebiet, Dresden, Berlin und Rostock. Moritz Frehse erfüllte sich mit 34 Jahren einen Traum und übernachtete auf seiner Fahrradtour auch in Neuruppin. Bisher blieb er von Fahrradpannen verschont und lernte viele nette Menschen kennen.

30.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Baustelle voll im Zeitplan - Kyritzer Kita-Neubau wächst

Die Außenhülle der neuen Innenstadt-Kita für Kyritz ist fast vollendet. Aus dem Rathaus gibt es Lob für die Baufirmen: Der Zeitplan werde bisher gut eingehalten. Im nächsten Herbst sollen die Kinder einziehen.

30.08.2015
Anzeige