Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Rekord beim Spaßwettkampf in Wusterhausen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rekord beim Spaßwettkampf in Wusterhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.04.2016
Eine der Aufgaben: Warnweste fischen und ans Ufer bringen – Zeit läuft! Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Wusterhausen

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen, heißt es bekanntlich. In Wusterhausen machte den fast 60 Kindern am Sonnabend aber auch die „Arbeit“ sichtlich Spaß: In zehn Teams aufgeteilt ging es an den Start für die nunmehr zehnte Stadtrallye der Jugendfeuerwehren in Wusterhausen. Aus Anlass dieser runden Zahl warteten an zehn statt bisher acht Stationen knifflig-spaßige Herausforderungen: vom Gedächtnisspiel „Ich packe mein Löschfahrzeug und nehme mit ... “ über Flummis und Muttern stapeln bis hin zu Wettfahrten im Bobbi-Car und Warnwestenrettung mittels Feuerwehrschlauchboot auf dem Klempowsee nach Zeit.

Gemeindewettkampf in Wusterhausen wird zur Regionalmeisterschaft

Mehr als die Hälfte der Mannschaften stammten dabei zwar nicht aus Wusterhausen, sie sorgten aber für einen Teilnehmerrekord . Und so sollen sie auch zukünftig weiterhin eingeladen werden. Der Gemeindewettkampf gerät damit zunehmend zu einer Regionalmeisterschaft.

Rekord: 58 Kinder machten mit, aufgeteilt in zehn Teams. Quelle: Matthias Anke

Zweiter Jahreshöhepunkt war ansonsten der „echte“ Gemeindejugendwehrausscheid in Wusterhausen. Um mehr beachtet zu werden, wird dieser nun aber an den Wettkampf der Erwachsenen angeschlossen. Der wird am 9. Juli rund um die Dosse-Halle ausgetragen.

Neue Hüpfburg, die über den Feuerwehrverein gemietet werden kann

Wie der Gemeindejugendwart Matthias Neumann weiterhin erklärte, wurde die sonst im Herbst erfolgende Stadtrallye dieses Mal vorverlegt auf das Frühjahr, weil in ihrem Anschluss eine Hüpfburg offiziell in Betrieb genommen wurde. Sie soll schon diesen Sommer über genutzt werden. Die Hüpfburg also bot das eigentliche Vergnügen für die Kinder an diesem Tag. „Sie konnte über unseren Förderverein mit Hilfe von vielen Spendern gekauft werden. Den Firmen als größte Geldgeber steht sie jeweils einmal im Jahr zur Verfügung. Sie lässt sich aber auch mieten“, sagte Wusterhausens Ortswehrchef Alexander Schulz.

Das ist sie: die neue Hüpfburg. Am Sonnabend wurde sie eingeweiht. Quelle: Privat

Das Stadtrallye-Ergebnis: 1. Dreetz-Giesenhorst I, 2. Schönberg-Brunn, 3.  Neustadt, 4. Wusterhausen-Stadt, 5. und 6. Kyritz-Stadt sowie Kyritz-Berlitt-Teetz-Ganz, 7. Dessow, 8. Friesack, 9. Dreetz-Giesenhorst II, 10. Zernitz.

Von Matthias Anke

Ostprignitz-Ruppin Bezirksentscheid Brandenburg West im Vorlesen - Hannah und Charleen lasen am besten vor

Die acht Teilnehmer des Bezirksentscheids Brandenburg West im bundesweiten Vorlesewettbewerb hatten es der Jury in der Bibliothek Wittstock am Samstag schwer gemacht, zwei Sieger festzustellen. Mit Textpassagen aus Fantasyromanen oder Kurzgeschichten zeigten die Schüler ihr Lesetalent und ganz nebenbei, für welche Bücher sich Jugendliche heute interessieren.

20.04.2016
Ostprignitz-Ruppin Ein Stück märkische Wirtschaftsgeschichte - Die alte Ziegelei in Seebeck

Sie ist weit über 100 Jahre alt – und vom Zahn der Zeit angenagt. Die alte Ziegelei in Seebeck hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Bis 1943 wurden hier noch bis zu fünf Millionen Ziegel jährlich gebrannt – später diente sie als Flüchtlingsunterkunft. Der jetzige Besitzer möchte das, was noch von ihr übrig ist, für die Nachwelt erhalten.

20.04.2016

Wie gut sie zusammenarbeiten, haben die Feuerwehreinheiten von Fehrbellin am Wochenenden de in Wustrau gezeigt. Beim Leistungsnachweis traten erstmals einige Ortswehren mit einer gemeinsamen Mannschaft an. Auch bei Einsätzen arbeiten Einheiten inzwischen sehr eng zusammen. Allein haben sie im Notfall oft nicht mehr genügend Leute.

20.04.2016
Anzeige