Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Revierförsterin sucht Schüler für Wald-AG

Rheinsberger Kinder können mit Annette Meckel den Wald entdecken Revierförsterin sucht Schüler für Wald-AG

Revierförsterin Annette Meckel bietet ab diesem Schuljahr eine Waldkinder-Arbeitsgemeinschaft für Schüler im Alter von acht bis zwölf Jahren an. Die Gruppe wird sich einmal im Monat, jeweils an einem Donnerstag, im Forst Boberow treffen.

Voriger Artikel
Schweinepest – Jäger nehmen Frischlinge ins Fadenkreuz
Nächster Artikel
Schätze aus dem Luch

Spannend: Mit dem Förster Peter Linke auf Expedition im heimischen Wald.

Quelle: Peter Geisler

Rheinsberg. Durch den Wald stromern wie eine Räubertochter, heimische Tiere und ihre Spuren entdecken oder eine Laubhütte bauen – das alles können Kinder aus der Rheinberger Gegend jetzt mit der Revierförsterin Annette Meckel erleben. Sie bietet ab diesem Schuljahr eine Waldkinder-Arbeitsgemeinschaft für Schüler im Alter von 8 bis 12 Jahren an. Die Gruppe wird sich einmal im Monat, jeweils an einem Donnerstag nach Schulschluss, im Forst Boberow am Arboretum treffen.

Neu ist das Projekt nicht, zahlreiche Förster des Landesbetriebes Forst Brandenburg entdecken mittlerweile den Wald gemeinsam mit Schulkindern. Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin erleben Fehrbelliner Kinder den Wald mit Revierförster Michael Klasen, Peter Linke begeistert Walslebener Schüler für die Natur. Bereits seit drei Jahren zieht Annette Meckel mit Schülern der Neuruppiner Montessori-Schule in den Wald und zeigt ihnen, wie man die Natur beobachten kann, ohne selbst wahrgenommen zu werden. Die Mitarbeiterin der Oberförsterei Neuruppin, die für das Rheinsberger Gebiet zuständig ist, wurde dort von interessierten Müttern angesprochen.

Wie begeistert die Kinder von derartigen Projekten sind, das beweist der Andrang an der Montessori-Schule. „Wenn ein Kind aussteigt, dann müssen wir immer das Los entscheiden lassen, denn interessierte Kinder gibt es ausreichend“, sagt Annette Meckel.

Hinweis: Interessierte Eltern aus der Region um Rheinsberg können sich bei der Revierförsterin Annette Meckel unter ☎ 03929/50 80 64 oder mobil unter 174/1 85 06 13 melden.

Von Cornelia Felsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg