Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Rheinsberg beseitigt selbst Sturmschäden

Stadtbauhof hat den Auftrag Rheinsberg beseitigt selbst Sturmschäden

Dutzende große Bäume fegte der Sturm im August vergangenen Jahres in Rheinsberg um. Noch vor Kurzem ging die Stadt davon aus, dass ein externes Unternehmen die Wurzeln und Äste beseitigt. Nun kündigt aber der Bürgermeister an, dass der Stadtbauhof diese Aufgabe übernehmen soll, weil der Winter unerwartet mild ausfällt und der Winterdienst entfällt.

Voriger Artikel
IS-Terror beschäftigt die Kyritzer
Nächster Artikel
Wittstock wirbt mit Kleiderbügel

Der Stadtbauhof soll nun doch die Wurzeln von ausgerissenen Bäumen beseitigen.

Quelle: Celina Aniol

Rheinsberg. Eigentlich sollte eine Firma die Überreste der Sturmschäden beseitigen, die im August vergangenen Jahres in Rheinsberg entstanden sind. Doch nun übernimmt der Stadtbauhof diese Arbeit, kündigt Bürgermeister Jan-Pieter Rau an. „Der Bauhof muss im Moment keinen Winterdienst verrichten und keine Grünflächen pflegen. Die Bauhofmitarbeiter haben jetzt Kapazitäten für diese Aufgabe“, so der Rathauschef. Wie hoch die Ausgaben für die Beseitigung der Schäden ausfallen, kann er indes nicht sagen, weil der Bauhof nicht jede einzelne Leistung abrechnet. Etwa 10 000 Euro sind aber bei Arbeiten an städtischen Gebäuden der Kita, Schule und des Jugendklubs angefallen. Diese werden von Versicherungen übernommen.

Von Celina Aniol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg