Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg beseitigt selbst Sturmschäden
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg beseitigt selbst Sturmschäden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.02.2016
Der Stadtbauhof soll nun doch die Wurzeln von ausgerissenen Bäumen beseitigen. Quelle: Celina Aniol
Anzeige
Rheinsberg

Eigentlich sollte eine Firma die Überreste der Sturmschäden beseitigen, die im August vergangenen Jahres in Rheinsberg entstanden sind. Doch nun übernimmt der Stadtbauhof diese Arbeit, kündigt Bürgermeister Jan-Pieter Rau an. „Der Bauhof muss im Moment keinen Winterdienst verrichten und keine Grünflächen pflegen. Die Bauhofmitarbeiter haben jetzt Kapazitäten für diese Aufgabe“, so der Rathauschef. Wie hoch die Ausgaben für die Beseitigung der Schäden ausfallen, kann er indes nicht sagen, weil der Bauhof nicht jede einzelne Leistung abrechnet. Etwa 10 000 Euro sind aber bei Arbeiten an städtischen Gebäuden der Kita, Schule und des Jugendklubs angefallen. Diese werden von Versicherungen übernommen.

Von Celina Aniol

Ein RBB-Fernsehteam hörte sich nach einem MAZ-Beitrag über eine ominöse SMS vom sogenannten „Islamischen Staat“ am Dienstag unter der Kyritzer Bevölkerung um. Dieser Aufruf, zum Islam zu konvertieren, macht in ganz Prignitz-Ruppin bereits seit einigen Wochen die Runde. Doch nicht allein deshalb beschäftigen sich die Bürger mit Krieg und Terror.

05.02.2016

Knapp 67 000 Touristen ließen sich im vergangenen Jahr in der Rheinsberger Touristeninformation beraten. Fünf Jahre zuvor ließen sich dort nur 35 000 Gäste der Stadt dort blicken. Die gestiegene Zahl der Interessenten führt der Bürgermeister auf den inzwischen neuen und attraktiveren Standort zurück.

05.02.2016

Die Suche nach dem Katzenquäler von Kyritz geht weiter. Eine heiße Spur gibt es noch nicht. Unterdessen steigt die Belohnung für Hinweise. Tierschützer haben die Summe erneut erhöht. Sollte ein Täter gefasst werden, droht ihm eine empfindliche Strafe.

02.02.2016
Anzeige