Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rheinsberg Sturmböen: Ast kracht auf Transporter
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg Sturmböen: Ast kracht auf Transporter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 29.04.2018
Die Frontscheibe – hier an einem anderen Fahrzeug – splitterte. Quelle: Julian Stähle
Dorf Zechlin

Während der Sturmböen am Mittwochnachmittag ist einem 29-jähriger Kleintransporter-Fahrer zwischen Dorf Zechlin und Möckern ein etwa 40 Zentimeter dicker Ast aufs Dach gekracht. Der Mann wurde durch Splitterstücke der zerstörten Windschutzscheibe leicht verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Feuerwehrleute sperren die halbe Fahrbahn

An dem Transporter entstand erheblicher Sachschaden – nach ersten Schätzungen etwa 8000 Euro, teilt die Polizei mit. Das Fahrzeug musste von Mitarbeitern eines Abschleppunternehmens geborgen werden. Feuerwehrleute sperrten die Straße im Bereich der Unfallstelle halbseitig und beräumten die Fahrbahn.

Von MAZonline

Kaum war Rheinsberg Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow im Amt, gab es erste Kündigungen. Der Leiter des Bauhofes wurde fristlos entlassen. Der verklagt jetzt die Stadt.

28.04.2018

Die Rheinsberger CDU will dem Bürgermeister die Personalhoheit entziehen – die soll Aufgabe der Stadtverordneten werden. Wie das gehen soll ist unklar. Die CDU sagt dazu nichts.

27.04.2018
Rheinsberg Rathaus-Neubau - Baustelle ruht noch

Wann die Baufirmen an der Rathaus-Baustelle in Rheinsberg wieder anrücken, ist noch unklar. Der Bürgermeister hofft, dass das im Mai passiert.

27.04.2018