Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rheinsberg Mehrere Angebote für den Wochenmarkt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg Mehrere Angebote für den Wochenmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 16.04.2019
Noch ist offen, wer die Stände in Rheinsberg künftig betreuen soll. Quelle: dpa
Rheinsberg

Die Stadt Rheinsberg hat jetzt mehrere Angebote für den Wochenmarkt bekommen. Das teilt Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow (BVB/Freie Wähler) mit. Die Ideen der Interessenten, die die Stände auf dem Kirchplatz künftig betreuen wollen, werden derzeit von der Verwaltung ausgewertet. Die Bietergespräche sollen im Mai stattfinden. Schwochow geht davon aus, dass der Markt noch in diesem Jahr wieder in die Hände eines privaten Betreibers gehen wird.

Seit Jahresanfang kümmert sich die Stadt um diese Aufgabe, nachdem sie dem jahrelangen Betreiber gekündigt hatte. Nach einer Ausschreibung bekam eine Frau aus der Region den Zuschlag – doch sie zog kurz vor der Vertragsunterzeichnung im Februar ihr Angebot zurück. Daraufhin schrieb die Stadt die Betreuung der Marktstände erneut aus.

Von Celina Aniol

Eine Reha-Einrichtung führt derzeit keine Kurtaxe an Rheinsberg ab. Wegen einer fehlerhaften Satzung traut sich die Stadt nicht, die rund 100.000 Euro pro Jahr einzutreiben. Die Stadtvertreter lehnen es aber ab, die Satzung zu ändern.

19.04.2019

Die Rheinsberger haben es versäumt, die Wahlleitung für die Kommunalwahl rechtzeitig zu berufen. Jetzt haben sie das nachgeholt. Der Grund für den Fehler soll die Bürgermeisterwahl im Jahr 2017 sein.

19.04.2019

Es ist weiter unklar, ab wann die Landesstraße L 16 nördlich von Neuruppin in Richtung Rheinsberg gesperrt wird. Das Rathaus und die Baufirma versichern aber, dass es eine Lösung für Rettungsfahrzeuge geben wird.

19.04.2019