Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rheinsberg Wlan-Hotspots auch für die Dörfer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg Wlan-Hotspots auch für die Dörfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 10.08.2018
Von der Hotspot-Offensive des Landes soll auch Rheinsberg profitieren. Quelle: dpa
Anzeige
Rheinsberg

Kostenloser Internetzugang für alle, und das mitten in einem Dorf? Das könnte es bald in Rheinsberg geben. Denn das Brandenburger Wirtschaftsministerium will den Ausbau der sogenannten W-Lan-Hotspots jetzt fördern. An insgesamt 1500 Standorten der Mark sollen sie entstehen – darunter etliche auf dem Gebiet der Prinzenstadt.

820 Hotspots für Tourismusgebiete

820 Hotspots in touristischen Hauptgebieten will die Landesregierung aufbauen. Für die Kommunen ist das Angebot vorerst gratis: Fünf Jahre lang will das Land diese für die Nutzer kostenlosen Funkzugänge betreiben. Die Vorgabe: Die W-Lan-Stellen sollen nur da installiert werden, wo es auch eine Nachfrage danach geben könnte.

Acht Stellen für Rheinsberg

Eine Liste solcher Orte hat die Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg, die sich um das Thema kümmert, bereits zusammengestellt. Sie hat für das offene W-Lan folgende Orte vorgeschlagen: die Tourist-Informationen in Flecken Zechlin und Rheinsberg, das Alfred-Wegener-Museum in Zechlinerhütte, das Mühlenmuseum in Dorf Zechlin, die Musikakademie, den Schlosspark und am Eisenbahnmuseum in der Kernstadt. Es handelt sich also meistens um Stellen, von denen vor allem Touristen profitieren. Die Standorte erscheinen dem Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow dennoch als gut geeignet. Er freut sich, dass auch seine Region durch die Internet-Offensive aufgewertet wird.

Von Celina Aniol

Die Flecken Zechliner Kita hat von einem Bauunternehmer Akustikplatten geschenkt bekommen. Einbauen kann sie diese aber nicht. Weil die Decken zu tief sind, muss erst eine Baugenehmigung her.

10.08.2018

Für den künstlerischen Leiter Frank Matthus ist es ein erfolgreicher Abschied von Rheinsberg: Rund 14.000 Gäste werden das Opernfestival in diesem besuchen, so die Schätzung. Matthus geht am Sonntag.

10.08.2018

Patrizia Franke hat die Leitung des Hotels „Precise Resort Marina Wolfsbruch“ übernommen. Das Haus gehört einer aktiven Betriebsgesellschaft, die 2018 in Berlin zwei neue Hotels eröffnet.

13.08.2018
Anzeige