Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rheinsberg Brandursache geklärt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg Brandursache geklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 11.10.2018
Bei dem Hausbrand in Heinrichsdorf hatten die 37 Feuerwehrleute aus Lindow und Rheinsberg viel zu tun. Quelle: Blaulichtreport Neuruppin
Rheinsberg

Die kriminaltechnische Untersuchung des Brandortes im Ortsteil Heinrichsdorf sind mittlerweile abgeschlossen. Der Brand hatte eine technische Ursache, teilte die Polizei mit.

Am Dienstag brannte das Haus einer vierköpfigen Familie völlig ab. Verletzt wurde durch die Flammen glücklicherweise niemand. Insgesamt 37 Feuerwehrleute aus Rheinsberg und Lindow löschten den Brand, bei dem neben dem Hauptgebäude auch ein Schuppen und eine Werkstatt brannten.

Es gab viel Hilfe für die betroffenen Familie

Die Solidarität mit der vierköpfigen Familie ist enorm: Um zu helfen, hat der Ortschef von Heinrichsdorf zusammen mit dem Ortsbeirat ein Spendenkonto angeregt, das die Stadt nunmehr eröffnet hat. Dorfbewohner haben spontan Kleiderspenden abgegeben, da die Familie nahezu alle Habe verloren hat.

Wohnen kann die Familie derzeit bei den Schwiegereltern, aber auch andere Freunde hatten sich angeboten, die nunmehr Obdachlosen bei sich aufzunehmen. Die Stadt bot gemeinsam mit der Rheinsberger Wohnungsgesellschaft Rewoge eine möblierte Wohnung an.

Von MAZonline

Der Bürgermeister erklärt den Bau- und der Finanzstopp auf der Baustelle des neuen Rheinsberger Rathauses für aufgehoben. Er geht davon aus, dass er den Beschluss der Stadtvertreter umsetzt.

11.10.2018

Spürnasen am Start: Am Wochenende findet bei Rheinsberg die ostdeutsche Meisterschaft für Fährtenhunde in der Nähe von Rheinsberg statt. Die Vorbereitungen für das Großereignis dauerten viele Monate.

14.10.2018

In dieser Woche hat eine Verhandlung zur Klage des fristlos entlassenen Bauhofleiters gegen die Stadt Rheinsberg stattgefunden. Bevor er eine Entscheidung trifft, will der Richter aber noch Zeugen hören.

10.10.2018