Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Rheinsberger Pfingstmusiktage kommen gut an

Ein bunter Reigen von der Klassik bis zur Neuen Musik Rheinsberger Pfingstmusiktage kommen gut an

Ob Mozart, Marionetten oder Minimal Music: das Programm der Rheinsberger Musiktage zu Pfingsten samt angeschlossener Werkstatt für Neue Musik ist längst fester Bestandteil im Programm der Musikakademie Rheinsberg. Auch in diesem Jahr lockten diverse Konzerte im Schlosstheater, in der Kirche und sogar auf der Straße.

Voriger Artikel
15 Verletzte auf der Autobahn
Nächster Artikel
Märkischer Pferdehimmel für tierische Senioren

Die Kreismusikschule eröffnete die Pfingstmusiktage: Oboistin Stefanie von Freymann (l.) und das Streichorchester ad libitum.

Quelle: Regine Buddeke

Rheinsberg. Wer alles erleben wollte, hatte tüchtig zu tun. Traditionell hat die Musikakademie Rheinsberg das Programm der Musiktage zu Pfingsten dicht gepackt – zusätzlich kommen noch die kleinen und großen Perlen der Neuen Musik dazu. Die Werkstatt für „Neue Musik seit 1736“ ist Spielwiese besonders für den musikalischen Nachwuchs und bietet Raum für kreative Experimente: bei „Jugend komponiert“ oder den Konzerten der Jugendensembles aus dem gesamten Bundesgebiet.

Ensemble ad libitum

Ensemble ad libitum.

Quelle: Buddeke

Bereits am Freitag wurde der Reigen der Neuen Musik mit dem Konzert des „ensemble unitedberlin“ eröffnet – dem schloss sich wenig später das Eröffnungskonzert der Musiktage in der Sankt-Laurentius-Kirche an. Traditionell spielt dort die Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin auf. Zum Streichorchester ad libitum gesellten sich die beiden Solistinnen Stefanie von Freymann an der Oboe und Flötistin Melanie Newton.

Hans-Jürgen Großpietsch vom Ensemble ad libitum

Hans-Jürgen Großpietsch vom Ensemble ad libitum.

Quelle: Regine Buddeke

„Wir freuen uns auf ein buntes Wochenende“, begrüßt Rheinsbergs Bürgermeister Jan Pieter Rau die gut 100 Gäste in der Kirche, bevor es mit Vivaldis kleiner Sinfonie in die Vollen geht. Lothar Dumann, ehemals Musiklehrer der Kreismusikschule, dirigiert sein Ensemble mit leichter Hand – dass er indes auch als Komponist tätig ist, wissen die wenigsten. Bereits das folgende Oboenkonzert von Domenico Cimarosa, in dem Stefanie von Freymann die Solopartie inne hat, wurde „von unserem Chef-Dirigenten“ bearbeitet, sagt die erste Geige Hans-Jürgen Großpietsch. Der Applaus galt indes auch der Leistung Stefanie von Freymanns: Ihre Oboe strahlte in samtig-dunklem Moll über den Streichern. Auch Melanie Newton bewies im Folgenden ein Händchen für ihr Instrument. Das Stück war klug gewählt für Rheinsberg: ein Flötenkonzert von Johann Joachim Quantz, der schon am Rheinsberger Hof agierte – als Flötist, Flötenbauer, Komponist und nicht zuletzt Flötenlehrer Friedrichs des Großen.

Lothar Dumann am Dirigentenpult

Lothar Dumann am Dirigentenpult.

Quelle: Regine Buddeke

Mit Lothar Dumanns „Rheinsberger Miniaturen“ geht es weiter: Seit er im Ruhestand ist, hat Dumann Zeit für solche Spielereien, sagt Großpietsch und bescheinigt: „Ein hoffnungsvolles Talent, das noch viel erwarten lässt. Und von dem wir hoffen, dass er uns noch lange als Hofkomponist für ad libitum erhalten bleibt.“ Mit einem Concertino von Gentzmer wird noch rasch eine Brücke zur Neuen Musik geschlagen, bevor der Abend mit Filmmusik wie „Moon River“ und „Red Roses“ beseelt ausklingt. Dafür wechselt Dumann sogar an die Bassgitarre: Die Positionswechsel des Abends sind – nomen est omen – ad libitum, nach Belieben.

Hasen an Fäden

Hasen an Fäden: das Theater Maskotte.

Quelle: Buddeke

Für die kleinen Zuschauer gab es am Pfingstsonntag spannende Mutmach-Kost. Das Marionettentheater „Maskotte“ entpuppte sich als Hasenstück – frei nach dem „Kleinen Angsthasen“ von Elizabeth Shaw. „Ist die böse?“, zirpt ein kleiner Zuschauer seiner Mutter ängstlich zu, als Omi Lucy zipperleingeplagt und umständlich die Bahnsteigsbank erklimmt. Eine Stunde zu früh, was es ihr möglich macht, noch eine Geschichte zu erzählen. Schwupps sind Hasenomi, Opi und die Hasenkinder Leopold, Clara und klein Uli aus dem Koffer gezaubert und schon geht es los. Die Kinder sind mit Feuereifer dabei, quietschen aufgeregt bei jedem Sorgenanfall der Hasenoma – die sich als der eigentliche Angsthase entpuppt. Und nicht nur Eltern merken schnell: Wer seine Kinder nicht ins Leben lässt, erzieht sie schnell zu Hasenfüßen.

Die Kids fiebern mit den Hasen mit

Die Kids fiebern mit den Hasen mit.

Quelle: Buddeke

Zeitgleich präsentiert im Schlosstheater das Jugendensemble Neue Musik Rheinland-Pfalz/Saar sein Programm, das es in der vorangegangenen Woche in der Pfingstwerkstatt einstudiert hat. „I – am – in – excellence – physical – and – emotional – health“ skandiert eine Akteurin staccato in monotoner Endlosschleife einen Text des Anarchisten Sam Melville, der im US-Gefängnis Attica bei einer Revolte erschossen wurde. Der Komponist Frederic Rzewski hat ihn vertont – das Werk „Coming together“ ist nicht nur eines der stringentesten Werke der „minimal music“, sondern darüber hin­aus auch gutes Motto der jungen Musiker. Die sogar noch weiterspielen, als ihr Dirigent die Bühne längst verlassen hat – ein schöner Regie-Einfall.

Das Jugendensemble Neue Musik Rheinland-Pfalz/Saar in Aktion

Das Jugendensemble Neue Musik Rheinland-Pfalz/Saar in Aktion.

Quelle: Buddeke

Walter Reiter hat das gesamte Konzert so aufgebaut, dass alle Stücke mehr oder weniger um nur einen Ton kreisen: ob „A live“, die Hommage an John Cage oder „Fantasia Upon One Note“ von Henry Purcell. Moment mal, möchte man rufen – Purcell ist doch keine Neue Musik! „Wir wehren uns gegen diese Schublade“, so Reiter. Jede Musik ist irgendwann neu gewesen – auch Mozart. Das Publikum wollte schon immer nur, was es bereits kannte. Sein Ensemble versucht, eine Lanze auch für ungewöhnliche Harmonien zu brechen.

Von Regine Buddeke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg