Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Rheinsberger Touristinfo stark nachgefragt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberger Touristinfo stark nachgefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.02.2016
Die Infostelle in der Remise ist ein Treffpunkt für Touristen. Quelle: Celina Aniol
Anzeige
Rheinsberg

Wer nur vorbeischaut, um sich ein Veranstaltungsprogramm zu holen oder zu fragen, wo die nächste Badestelle ist, wird nicht gezählt. Trotzdem ist die Menge der Besucher in der Rheinsberger Touristinformation sehr hoch – und in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Buchten 2010 etwa 34 000 Gäste eine Übernachtung dort oder ließen sich von den Informationsmitarbeitern andersartig umfassend beraten, waren es im vergangenem Jahr schon knapp 67 000. Die Auslastung war dabei wie schon in den Jahren zuvor im August mit rund 16 500 Interessenten am höchsten.

Die gestiegene Nachfrage führt Rheinsbergs Bürgermeister Jan-Pieter Rau auf den Standortwechsel Mitte 2012 zurück, der die Infostelle mehr in das Blickfeld der Touristen rückte. Auch könnten die neuen, attraktiveren Räume in der Remise am Schloss für die Zunahme ausschlaggebend sein. Insgesamt wundert sich Jan-Pieter Rau allerdings auch ein bisschen über das verstärkte Interesse an der touristischen Dienstleistung. „Ich hätte gedacht, dass der Trend zur persönlichen Beratung in Zeiten, in denen viele Menschen das Internet zur Buchung von Übernachtungen oder Reiseplanung nutzen, ziemlich zurückgeht“, sagt der Verwaltungschef der Prinzenstadt.

Von Celina Aniol

Die Suche nach dem Katzenquäler von Kyritz geht weiter. Eine heiße Spur gibt es noch nicht. Unterdessen steigt die Belohnung für Hinweise. Tierschützer haben die Summe erneut erhöht. Sollte ein Täter gefasst werden, droht ihm eine empfindliche Strafe.

02.02.2016

Immer wieder heißt es, dass Zugvögel früher in ihre Brutgebiete zurückkehren, weil es dort auch schon in den Wintermonaten warm genug ist. Kranichexperte Ekkehard Hinke erklärt, dass es normal ist, dass der Zugtrieb die Vögel Anfang Februar heimwärts zieht. Trotzdem überwintern immer mehr Kraniche in ihren Brutgebieten. Dabei lauern aber auch große Gefahren.

05.02.2016

Ohne Überraschungen präsentierte Stefan Dirkes, Geschäftsführer des Arbeitsagenturbezirks Neuruppin, die Arbeitslosenzahlen für den Monat Januar. Saisonbedingt gab es mehr Erwerbslose. Vor allem Baufirmen und Handelsunternehmen mussten Mitarbeiter entlassen. Die Zahl der arbeitslosen Ausländer hält sich derzeit noch in Grenzen.

05.02.2016
Anzeige