Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Rheuma-Gruppe sucht Unterstützung

Kyritz Rheuma-Gruppe sucht Unterstützung

Bis zu zweimal wöchentlich kommen die Mitglieder der Kyritzer Arbeitsgemeinschaft der Rheuma-Liga Brandenburg zum Training zusammen. Regelmäßig fahren sie auch zu Wasserübungen nach Bad Wilsnack. Der Ausfall des langjährigen ehrenamtlichen Übungsleiters stellt all dies nun in Frage.

Voriger Artikel
Gewerkschaft fordert Tarifverhandlungen
Nächster Artikel
Wiese, Wald und reichlich Wasser

Die Gruppenmitglieder schwören auf ihr Training.

Quelle: Alexander Beckmann

Kyritz. Viel Wassergymnastik, dazu Gummibänder ziehen, Igelbälle rollen, Gehübungen und vor allem Tanz – etwa zweimal die Woche treffen sich die 24 Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Kyritz der Rheuma-Liga Brandenburg, um mit viel Bewegung und Geselligkeit gemeinsam den Folgen ihrer chronischen Erkrankung entgegenzuwirken.

Von den positiven Wirkungen ihrer Aktivitäten sind die Teilnehmer überzeugt. Doch die Fortsetzung ist derzeit gefährdet. Vor kurzem sah sich der langjährige Übungsleiter der Gruppe Dieter Meißner gezwungen, sein Engagement einzustellen. Seit den Anfängen der Gruppe vor 20 Jahren war er ehrenamtlich mit von der Partie.

Physiotherapeuten oder Sporttherapeuten

Ohne fachkundige Anleitung sieht Ursula Mehls, Sprecherin der Gruppe, deren Fortbestand in ernster Gefahr. Schließlich gehe es nicht nur um den Spaß, sondern um echte Therapie in der Gemeinschaft. „Wir brauchen dringend einen Übungsleiter, einen Physiotherapeuten oder Sporttherapeuten.“ Weil die Gruppe so oft aktiv ist und allein sechsmal im Monat zum therapeutischen Schwimmen in die Bad Wilsnacker Kurklinik fährt, würde sich ein Ruheständler, der die dazu nötige Zeit aufbringen kann, wohl am besten eignen, findet Ursula Mehls. Über eine Aufwandsentschädigung für das Ehrenamt lasse sich reden.

Per Bus nach Bad Wilsnack

Die Gruppe wird von der Rheuma-Liga Brandenburg unterstützt. Die besteht seit 1990 als Selbsthilfeorganisation. Aktuell zählt sie rund 4900 Mitglieder. Neben verschiedenen Beratungsleistungen für die chronisch Kranken bietet sie eben auch das Funktionstraining an, wie es in Kyritz praktiziert wird. Finanziert wird all dies über Mitgliedsbeiträge und Seminargebühren. Für ihre regelmäßigen Fahrten per Bus nach Bad Wilsnack leisten die Kyritzer Mitglieder zusätzliche Beiträge.

Trotz des Aufwandes will niemand aus der Gruppe auf die Treffen verzichten. Schließlich geht es dabei stets gesellig zu. Vor allem aber haben alle die Erfahrung gemacht, dass das Training das Leben mit der Krankheit deutlich erleichtert.

Fachkundige Anleitung fehlt

Umso mehr fehlt derzeit die fachkundige Anleitung, betont Ursula Mehls. „Wir haben schon unsere Fühler ausgestreckt – bisher aber erfolglos.“

Kontakt zur Gruppe über Ursula Mehls, 033979/1 36 64 (abends).

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg