Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Roland-Läufer starten wieder im Tierpark
Lokales Ostprignitz-Ruppin Roland-Läufer starten wieder im Tierpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 17.03.2018
Erstmals fiel der Startschuss für den Roland-Lauf im vergangenen Jahr mitten im Perleberger Tierpark. Quelle: Stefan Peglow
Anzeige
Perleberg

Es war ein völlig neues Ambiente, mit dem der Roland-Lauf in Perleberg 2017 an Start und Ziel aufwartete. Anstatt wie in den Jahren zuvor am Parkplatz vor dem Perleberger Tierpark fiel der Startschuss 600 Meter entfernt mitten im Tierpark an der Festwiese. Vor der dortigen Bühne kamen die Läufer auch ins Ziel, vorbei am Bärengehege und anderen Attraktionen, die der Tierpark zu bieten hat. Diese Veränderung hatte damit zu tun, dass der Lauf erstmals von den Wirtschaftsjunioren Prignitz veranstaltet wurde. Als Partner hatten sie unter anderem wie immer die Märkische Allgemeine und die Sparkasse Prignitz an ihrer Seite.

Allgemein gab es ein sehr positives Echo auf die große Veränderung, so dass daran beim nächsten Roland-Lauf am Sonntag, 6. Mai, festgehalten werden soll. Natürlich gab es auch, wie sich das für eine Premiere gehört, ein paar Dinge, an deren Verbesserung für den zweiten Roland-Lauf unter Ägide der Wirtschaftsjunioren gearbeitet wird. So wird die Zieleinlaufsituation eindeutiger sein – man wird nicht mehr von der Hauptstrecke abbiegen, sondern geradeaus ins Ziel laufen können. Auf Bitten vieler Läufer hin soll es im Start- und Zielraum diesmal auch eine Möglichkeit geben, an denen man Wäschebeutel oder Taschen abgeben kann.

Im vergangenen Jahr waren erstmals die Prignitzer Wirtschaftsjunioren Veranstalter des Perleberger Roland-Laufs. Quelle: Bernd Atzenroth

Ob die im vergangenen Jahr erstmals gelaufene große Runde wieder genauso angeboten werden kann, steht noch nicht ganz fest. Hintergrund dafür ist, dass im Wald nach wie vor die Folgen des Sturms Xavier nicht ganz beseitigt sind. So liegen auf manchen Teilen der Laufstrecke derzeit noch Bäume, sind andere Streckenstücke im Moment noch zerfahren. Einige der Arbeiten konnten im Winter nicht gemacht werden.

Im April soll dann entschieden werden, ob, wie es eigentlich der Wunsch der Veranstalter ist, die Strecke in unveränderter Form gelaufen werden kann oder ob sich die Teilnehmer auf die ein oder andere Veränderung am Streckenplan einstellen müssen.

Mitten durch den Stadtforst: Läufer Christopher Teschner aus Glöwen beim Roland-Lauf 2017. Quelle: Stefan Peglow

Grundsätzlich soll es aber beim Laufprofil bleiben. Neben einem kurzen Lauf für Kinder werden eine Sechs-Kilometer-Strecke, eine Zehn-Kilometer-Runde und ein 20-Kilometer-Lauf angeboten. Über sechs und 20 Kilometer können auch Punkte für den Prignitz-Cup 2018 gesammelt werden.

Der Startschuss über die 20 Kilometer fällt bereits um 9.40 Uhr, um 9.55 Uhr gehen dann die Kinder auf die Strecke, und um 10 Uhr werden alle anderen Distanzen gestartet. Neben den Sechs- und Zehn-Kilometer-Läuferinnen und Läufern gehen dann auch Walker und Wanderer auf ihre Runde.

Wer schon vorher einmal die komplette Rolandrunde probieren will, kann am Vorab-Streckencheck teilnehmen, der diesmal am Mittwoch, 18. April, stattfindet. Treffpunkt ist dann um 17 Uhr der Tierpark-Parkplatz.

Rolandlauf vorbei an den Kamelen. Quelle: Bernd Atzenroth

Die Ausschreibung für den Lauf findet man derzeit auf der Seite des Pritzwalker Lauftreffs, auf der es auch Informationen über alle weiteren Läufe der Prignitz-Cup-Serie gibt. Da es im Moment keine eigene Webseite für den Roland-Lauf gibt, wird man sich demnächst auch auf maz-online.de ausführlich informieren können.

Der Prignitz-Cup ist ein Zusammenschluss von sechs Läufen aus der Region. Beginnen wird er in diesem Jahr am Samstag, 21. April, mit dem Klempowseelauf bei Wusterhausen, der zum vierten Mal ausgetragen wird. Nur 15 Tage später geht es dann bereits mit dem Perleberger Roland-Lauf weiter. Weitere Wertungsläufe werden dann der Wittstocker Heidelauf am 9. Juni, der Jahngedenklauf in Lanz am 1. Juli, der Pritzwalker Lauf- und Wandertag im Hainholz am 15. September sowie zum Abschluss am 20. Oktober die Moormeile in Bad Wilsnack sein.

Voranmeldungen nur über tollense-timing.de

Voranmeldungen für den Roland-Lauf können ausschließlich online über www.tollense-timing.de erfolgen. Nach- und Ummeldungen sind am Veranstaltungstag von 8 Uhr bis 9.30 Uhr am Start möglich. Für die Wettkampfstrecken wird dann ein Zuschlag von 2,50 Euro erhoben.

Die Ausschreibung kann man unter www.pritzwalker-lauftreff.de/Archiv/2018/28_Rolandlauf.pdf einsehen.

Von Bernd Atzenroth

War es ein Racheakt gegen die Schule? Unbekannte ließen das Wasser von einem kleinen Teich vor dem Unterrichtsgebäude in Wittstock ab und schmissen mit Goldfischen um sich. Die Täter beschmierten Fenster und eine Tür mit Dreck.

14.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Fontane-Jubiläumsjahr in Neuruppin - Fest für einen Allesnotierer

40 Projekte werden den vermeintlich so bekannten Schriftsteller Theodor Fontane im Fontane-Jubiläumsjahr 2019 von einer anderen Seite zeigen. In Neuruppin gaben die Organisatoren einen ersten Einblick in das Programm.

17.03.2018

Mit einem größeren Polizeiaufgebot sind am heutigen Mittwoch Wohnungen in den Städten Wittstock, Kyritz und Neuruppin durchsucht worden. Dabei sind den ganzen Tag noch etwa 60 Beamte im Einsatz, wie die Polizeidirektion Nord in Neuruppin mitteilt. Nach MAZ-Informationen wird gegen Tschetschenen ermittelt.

17.03.2018
Anzeige