Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Rossmann-Umbau in Wittstock verzögert sich

Denkmalschutz und Firmenanforderungen sind nur aufwändig unter einen Hut zu bringen Rossmann-Umbau in Wittstock verzögert sich

Die Rossmann-Filiale in Wittstock soll umgebaut werden. Das steht fest. Nur wann, ist unklar. Eigentlich ist geplant gewesen, mit den Bauarbeiten dieses Jahr zu beginnen. Doch weil es unterschiedliche Schwierigkeiten gibt, wird es nun erste im kommenden Jahr losgehen.

Voriger Artikel
Spargel aus Zaatzke ist heiß begehrt
Nächster Artikel
Wenn Rilke süchtig macht

Der Umbau der Rossmann-Filiale in Wittstock verzögert sich.

Quelle: MAZ

Wittstock. Besonders an den Wochenmarkttagen wird es in der Rossmann-Filiale am Marktplatz in Wittstock richtig eng. Deshalb freuen sich die Kunden und die Beschäftigten in dieser Filiale schon auf den angekündigten Umbau. Allerdings wird ihre Geduld nun nach Informationen von der Zentrale doch noch ein Jahr länger auf die Probe gestellt. Voraussichtlich zum Jahresende 2016 soll diese Verkaufseinrichtung in bester Stadtlage nach dem bundesweit neuen Verkaufsflächenstandard von Dirk Rossmann auf 600 Quadratmeter umgebaut sein. Deshalb werden die Kunden in diesem Jahr von dem Vorhaben noch nichts merken. Zurzeit sind planerische und Antragsvorbereitungen im Gange. In der Pressestelle wird auf die Schwierigkeiten des Umbaus hingewiesen. Der müsse aus Denkmalschutzgründen und ingenieurtechnisch anders als gewohnt geplant werden.

Beabsichtigt ist, auch den Speicher im Innenhof mit einzubeziehen, für Lagerflächen. Dafür gelten jedoch Anforderungen an die Böden, die in diesem Zustand nicht gegeben sind. "Nach derzeitiger Einschätzung kann mit einer Neueröffnung Mitte bis Ende 2016 gerechnet werden. Vermutlich wird es dann zu einer kurzfristigen Schließung kommen. In der Regel ziehen alle Mitarbeiter um, möglicherweise wird das Personal oder die Stundenleistung aufgestockt. Angaben zu Investitionen machen wir generell nicht. Verkaufsflächen mit mehr als 600 Quadratmetern sind für Rossmann-Neueröffnungen üblich", lässt Josef Lange vom Bereich für Öffentlichkeitsarbeit der Firma Dirk Rossmann in Burgwedel wissen. Vermutlich Anfang 2016 gibt's weitere Informationen. Jetzt werde es keine baubedingte Schließzeit geben. Auch das Jahresendgeschäft werde in der vorhandenen Einrichtung fortgesetzt.

Von Gerd-Peter Diederich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg