Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Der Wind als Helfer der Feuerwehr
Lokales Ostprignitz-Ruppin Der Wind als Helfer der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 12.06.2015
Der Boden wurde gewässert, um Glutnester zu verhindern. Quelle: Gerd-Peter Diederich
Anzeige
Rossow

Ödland auf einem Privatgelände in Rossow stand am Mittwoch in Flammen. Das Feuzer hatte sich schnell bis an ein ehemaliges Stallgebäude ausgebreitet, knapp 100 Meter von einem Mehrfamilienwohnhaus entfernt.

Feuerwehren aus Rossow/Fretzdorf und aus Wittstock waren um 15.15 Uhr alarmiert worden und mit drei Tanklöschfahrzeugen schnell an der Einsatzstelle. So konnten die elf Feuerwehrleute die Brandstelle eingrenzen und wirkungsvoll mit 11.000 Liter Wasser gegen die hoch lodernden Flammen erfolgreich vorgehen.

Das Feuer hatte sich bereits bis an die Stallmauer vorgefressen und konnte dort endgültig gelöscht werden. Anschließend wurde mit weiterem Löschwasser die ausgetrocknete Fläche durchnässt, um möglichen versteckten Glutnestern keine Chance zu geben. Durch den schnellen Feuerwehreinsatz konnten Verluste und Schäden verhindert werden. Das ehemalige Stallgebäude wird als Lager genutzt. Auch das Wohnhaus ist von dem Brand nicht betroffen gewesen, weil der Wind das Feuer in Richtung Stallgebäude getrieben hatte.

Der Löscheinsatz war um 17.35 Uhr beendet, als die Feuerwehrleute wieder einsatzbereit in ihren Standorten in Wittstock und Fretzdorf/Rossow waren.

Von Gerd-Peter Diederich

Ostprignitz-Ruppin Wohn- und Betreuungskomplex für pflegebedürftige Menschen - Großes auf der grünen Wiese in Wittstock

Der Anfang ist gemacht. Erste Fundamente wurden am Freitag bereits gegossen. Doch das Ausmaß dessen, was in den nächsten Monaten auf dem Feld hinter der Lucas-Cranach-Straße im Wohngebiet Rote Mühle in Wittstock entstehen wird, ist weit umfangreicher, als es derzeit noch den Anschein hat.

15.06.2015
Ostprignitz-Ruppin Pritzwalker Selbsthilfegruppe der anonymen Alkoholiker feiert 25 Jahre Bestehen - Raus aus der Sucht und rein ins Leben

Burkhard Kreuzer ist trocken. Als er seinen Alkoholkonsum nicht mehr im Griff hatte, halfen nur noch Entgiftung und Familie. Vor 25 Jahren hat er die Begegnungsgruppe Pritzwalk des christlichen Suchthilfeverbandes Blaues Kreuz ins Leben gerufen. Nun feiern sie das Bestehen und den Schritt zurück ins Leben.

12.06.2015
Ostprignitz-Ruppin Für die Arbeiten in der Holzhausener Straße wird die Kreuzung davor gesperrt - Behelfsweg am Verkehrsknotenpunkt in Kyritz

Der Kyritzer Verkehrknotenpunkt rund um die Johann-Sebastian-Bach-Straße wird vorraussichtlich ab der kommendenen Woche gesperrt. Allerdings haben sich die Straßenplaner eine gute Alternative ausgedacht. Mitten über ein Eckgrundstück verläuft nun eine Behelfsstraße. Auf der Holzhausener Baustelle geht es indes voran.

12.06.2015
Anzeige