Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Rudern gegen Krebs in Neuruppin

Teams können sich für Regatta am 5.September noch bis 30. Juni anmelden Rudern gegen Krebs in Neuruppin

Die Anmeldefrist für die Benefiz-Regatta "Rudern gegen Krebs" läuft. Meist melden sich die Teams erst kurz vor Schluss. Die Deadline ist dieses Jahr am 30. Juni. Die Startgebühr aller Teilnehmer kommt dann dem Verein Onkologischer Schwerpunkt für Sportprojekte zugute. 104 Teams meldeten sich im vergangen Jahr an. Kann diese Zahl geknackt werden?

Voriger Artikel
Arne Kröger ist Kämmerer und Personalchef
Nächster Artikel
Tschüß, Hybridbus, komm bald wieder!
Quelle: dpa

Neuruppin. Drei Trainingseinheiten sind das Höchste. "Mehr können wir nicht leisten", sagt Antje Schulz, die Vorsitzende des Neuruppiner Ruderclubs. Bis zu 100 Mannschaften erwartet sie auch in diesem Jahr zur großen Benefizregatta "Rudern gegen Krebs" am 5. September vor dem Neuruppiner Bollwerk. 104 Teams aus der gesamten Region hatten sich 2014 angemeldet ‒ ein Rekord. "In diesem Jahr werden es bestimmt nicht viel weniger", ist sich Antje Schulz sicher.

Die Anmeldefrist für das Rennen im September läuft gerade. Noch bis Ende Juni können sich Mannschaften, die am 5.September auf dem Ruppiner See mit einem Boot starten wollen, registrieren. 30 haben das bis jetzt getan. "Die meisten melden sich auf den letzten Drücker", sagt Antje Schulz ‒ das war auch in den vergangenen Jahren so.

Amateurruderer treffen auf erfahrenen Steuermann

Vier Amateurruderer sitzen in jedem Boot, hinzu kommt ein erfahrener Steuermann. Jedes Team bekommt drei Trainingseinheiten. Die sind in der Regel auch nötig, damit die Ruderer das Boot gekonnt über die Distanz von 400 Metern bringen. Allein könnte der Ruderverein das nicht stemmen.

"Rudern gegen Krebs" ist eine Aktion der Stiftung "Leben mit Krebs". Vor zehn Jahren hat sie in Mainz das erste Rennen organisiert. Die Idee: Jede Teilnehmermannschaft zahlt einen Startbeitrag. Die Einnahmen der Regatta kommen Sportprojekten für Patienten mit Tumorerkrankungen zugute. Denn Menschen, die an Krebs erkranken, hilft Sport und Bewegung ungemein ‒ nicht nur psychisch.

Resonanz in Neuruppin ist groß

Von Mainz aus hat sich die Idee schnell verbreitet. 58 Regatten in 19 Orten gab es bisher mit 15000 Teilnehmern. "Das ist eine der größten Bewegungen im Breitensport in Deutschland", sagt Susanne von Schellenberg von der Stiftung.

Die Neuruppiner gehörten zu den ersten, die die Idee aufgriffen. Die Resonanz ist riesig. So viele Teams wie hier starten sonst nur noch im Gründungsort Mainz.

Das Startgeld beträgt 300 Euro, größere Spenden sind natürlich auch möglich. Die Einnahmen aus Neuruppin gehen an den Verein Onkologischer Schwerpunkt für Sportprojekte unter anderem in Neuruppin, Kyritz und in der Prignitz.

Endspurt in Sachen Anmeldung

Viele Mannschaften machen seit Jahren mit. Sie kennen ihre Trainer längst; manche haben längst Trainigstermine vereinbart, obwohl sie sich noch gar nicht angemeldet haben. So langsam wird das aber Zeit. Die Anmeldefrist endet am 30. Juni. Im Juli und August wird trainiert ‒ mal mehr, mal weniger hart. Den meisten geht es ums Helfen und darum, Spaß zu haben.

Anmeldungen sind nur online möglich. Das Formular ist unter www.neuruppinerruderclub.de/rudern_gegen_krebs/  zu finden.

Von Reyk Grunow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg