Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Rundweg um den Zechliner See eingeweiht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rundweg um den Zechliner See eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 10.08.2014
Rund 13 Kilometer lang ist der Weg um den See. Quelle: J. Rammelt (Repro)
Anzeige
Flecken Zechlin

20 Radfahrer trafen sich am frühen Samstagnachmittag in Flecken Zechlin, um die Strecke in Angriff zu nehmen. Zuvor hatten die Teilnehmer in der Kirche die Ausstellung besichtigt, die anlässlich des Ortsjubiläums die Geschichte Flecken Zechlins dokumentiert.

Mit von der Partie war auch Kai Wulfes von der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin, die das Projekt großzügig unterstützt hat. Von Flecken Zechlin aus führte die Tour dann in Richtung Dorf Zechlin, wobei an jedem der sieben Rastplätze eine kurze Pause eingelegt wurde.

Mit dem Rundweg zum anerkannten Erholungsort

Dort gibt es auch Informationstafeln, auf denen die Geschichte der Region nachzulesen ist. Laut Wilfried Schmidt, dem Chef des Heimat- und Naturvereins, wurden die Rastplätze dort angelegt, wo auch früher etwas passierte und sich Leute trafen. Das sind die als sogenannte Ablagen bezeichneten Orte, wie die Schooker- und die Siedlitzablage. Aber auch in Beckersmühle, am Badestrand und am Landwehrkanal sind Rastplätze angelegt.

Der jetzt fertig gestellte Wanderweg ist Bestandteil des Konzeptes, das für die Anerkennung als staatlich anerkannter Erholungsort eingereicht wurde. "Die Kosten belaufen sich auf 9100 Euro", sagt Schmidt, der bis vor Kurzem Ortsvorsteher war. "Rund zwei Drittel davon hat die Sparkasse gesponsert." Aber auch Geldspenden von Betrieben und Einrichtungen, Mittel aus den Einnahmen der Kurtaxe, zahlreiche freiwillige Arbeitsstunden der Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins sowie die Hilfe von sogenannten Ein-Euro-Jobbern haben dazu beigetragen, das Flecken Zechlin um ein Schmuckstück reicher ist.

Von Jürgen Rammelt

Ostprignitz-Ruppin Beim 17. Sabinenfest amüsierten sich 300 Gäste - Trubel vor dem Gutshaus

Mit der 17. Auflage des Sabinenfestes in Binenwalde konnte der Heimatverein zufrieden sein. Nachdem die Regenwolken verschwunden waren, kamen mit den Sonnenstrahlen 300 Gäste auf den Festplatz. Die "Havelfürsten" sorgten ebenso für Musik wie Ines und Tom aus Brandenburg an der Havel. Zum Abschluss gastierten die Sweetgirls.

10.08.2014
Ostprignitz-Ruppin Ausschreibung muss wiederholt werden - Radweg-Sanierung in Wittstock beginnt später

Die abschnittsweise Sanierung des Radwanderweges zwischen Wittstock und Sewekow beginnt nun einen Monat später, als ursprünglich geplant. Der Radwanderweg gehört noch dem Landkreis. Wegen des großen Instandhaltungsaufwandes möchte der Kreis ihn loswerden und an die Stadt Wittstock als Baulastträger abgeben.

08.08.2014
Ostprignitz-Ruppin Jäglitzbrücke in Kyritz für Straßenverkehr freigegeben - Bahn frei für die Innenstadt

Die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke hat am Freitag zusammen mit Kindern der Kita "Kunterbunt" das "Jahrhundertbauwerk" Jäglitzbrücke offiziell für den Straßenverkehr freigegeben. Viele Kyritzer ließen sich das Ereignis nicht entgehen.

08.08.2014
Anzeige