Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ruppiner Kliniken werben per Bus

Neuruppin Ruppiner Kliniken werben per Bus

Krankenpfleger sind knapp. Mit einer ungewöhnlichen Aktion werben die Ruppiner Kliniken daher um Personal: das Inserat leuchtet großflächig auf einem Stadtbus. Die Idee für die ungewöhnliche Akquise hatten Schüler der Evangelischen Schule. Drei Jahre wird die Werbung, die 2000 Euro gekostet hat, durch Neuruppin rollen.

Voriger Artikel
Polnische Schüler zu Besuch
Nächster Artikel
Schüler starteten beim Lauf für Toleranz

Am Donnerstag wurde der Bus mit der Werbung erstmals in den Kliniken präsentiert.

Quelle: Vogel

Neuruppin. Um Jugendliche neugierig auf eine Ausbildung in der Krankenpflege zu machen, fährt seit Freitag ein Stadtbus mit großflächiger Werbung dafür durch Neuruppin. Das Besondere daran: Die Idee dafür hatten Schüler der Evangelischen Schule. Sie hatten bei einem mehrmonatigen Projekt mit den Ruppiner Kliniken über verschiedenste Werbemöglichkeiten diskutiert, eine Webseite sowie Flyer für Messestände entwickelt. Zudem entstand die Idee mit der großflächigen Werbung auf einem der Stadtbusse. Das war naheliegend. „Viele Schüler verbringen ja auch viel Zeit an Bushaltestellen“, sagte am Donnerstag Klinikchef Matthias Voth bei der Präsentation des Busses.

Die Kliniken haben für die rollende Werbung, die für drei Jahre gebucht ist, knapp 2000 Euro berappt – und hoffen, dass sich das auszahlt. Denn das Krankenhaus sucht neue Gesundheits- und Krankenpfleger. Ausgebildet werden diese innerhalb von drei Jahren in der Medizinischen Bildungsakademie in Gildenhall. Doch mit der Zahl der Schulabgänger sank in den vergangenen Jahren ebenfalls die Zahl der Bewerber: 2015 begannen lediglich 15 mit der Ausbildung, dabei gibt es in Gildenhall gut 50 Plätze.

In diesem Jahr hat sich die Situation deutlich verbessert. 40 junge Leute wollen Gesundheits- und Krankenpfleger werden, 15 weitere Krankenpflegerhelfer. Pflegedirektorin Gabriele Plaasch ist über diese Entwicklung froh – auch weil unter den Auszubildenden ebenfalls fünf Asylbewerber sind. Diese hatten erst im November einen speziellen Deutschkurs in den Kliniken belegt.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg