Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ruppiner Kliniken werben per Bus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ruppiner Kliniken werben per Bus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:18 25.09.2016
Am Donnerstag wurde der Bus mit der Werbung erstmals in den Kliniken präsentiert. Quelle: Vogel
Anzeige
Neuruppin

Um Jugendliche neugierig auf eine Ausbildung in der Krankenpflege zu machen, fährt seit Freitag ein Stadtbus mit großflächiger Werbung dafür durch Neuruppin. Das Besondere daran: Die Idee dafür hatten Schüler der Evangelischen Schule. Sie hatten bei einem mehrmonatigen Projekt mit den Ruppiner Kliniken über verschiedenste Werbemöglichkeiten diskutiert, eine Webseite sowie Flyer für Messestände entwickelt. Zudem entstand die Idee mit der großflächigen Werbung auf einem der Stadtbusse. Das war naheliegend. „Viele Schüler verbringen ja auch viel Zeit an Bushaltestellen“, sagte am Donnerstag Klinikchef Matthias Voth bei der Präsentation des Busses.

Die Kliniken haben für die rollende Werbung, die für drei Jahre gebucht ist, knapp 2000 Euro berappt – und hoffen, dass sich das auszahlt. Denn das Krankenhaus sucht neue Gesundheits- und Krankenpfleger. Ausgebildet werden diese innerhalb von drei Jahren in der Medizinischen Bildungsakademie in Gildenhall. Doch mit der Zahl der Schulabgänger sank in den vergangenen Jahren ebenfalls die Zahl der Bewerber: 2015 begannen lediglich 15 mit der Ausbildung, dabei gibt es in Gildenhall gut 50 Plätze.

In diesem Jahr hat sich die Situation deutlich verbessert. 40 junge Leute wollen Gesundheits- und Krankenpfleger werden, 15 weitere Krankenpflegerhelfer. Pflegedirektorin Gabriele Plaasch ist über diese Entwicklung froh – auch weil unter den Auszubildenden ebenfalls fünf Asylbewerber sind. Diese hatten erst im November einen speziellen Deutschkurs in den Kliniken belegt.

Von Andreas Vogel

Seit Montag sind 15 Sechstklässler aus der polnischen Partnerschule Podmokle Male zu Besuch in der Fontanestadt. Die Gruppe ist auf Einladung der Rosa-Luxemburg-Schule nach Deutschland gereist. Seit zehn Jahren schon besteht der Schüleraustausch zwischen beiden Städten. Die Kinder hatten, nicht nur bei einer gemeinsamen Physikstunde, viel Spaß.

25.09.2016

Lange genug hat es gedauert: Die Ortsdurchfahrt Dabergotz ist wieder frei. Zuletzt verzögert hatten sich die Arbeiten noch durch gravierende Baumängel, sowie durch archäologische Spurensuche. Seit Mai 2015 mussten Autofahrer weiträumig umfahren. Jetzt ist wieder freie Fahrt. Zumindest bis zur Baustelle Metzelthin – Ganzer.

25.09.2016

Die Gustav-Zech-Stiftung hat die landwirtschaftlichen Aktivitäten aus der KTG-Insolvenzmasse gekauft. Die Stiftung plane ein langfristiges Engagement im Agrar- und Biogassektor, heißt es in Bremen. Derweil prüft Hamburgs Staatsanwaltschaft Anzeigen wegen Bilanzfälschung gegen EX-KTG-Chef Siegfried Hofreiter.

25.09.2016
Anzeige