Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Ruppiner Kliniken werden Filmkulisse

Drehteam in Neuruppin Ruppiner Kliniken werden Filmkulisse

Ein Drama wird sich bald in den Ruppiner Kliniken abspielen. Denn Ende November dreht ein Team dort einen 30 Minuten langen Film, in dem es um den Einbruch der Vergangenheit in die Gegenwart geht, der alles verändert. Wer bei dem Streifen eine Rolle spielen will, kann das tun: Die Filmemacher suchen noch Komparsen und technische Helfer.

Voriger Artikel
Neuruppins Dörfer verlangen ihr Geld
Nächster Artikel
Einbrecher erbeuten Schmuck

Filmteam: Mareike Danisch, Tom Pürstinger und Sandra Stöckmann.

Quelle: Celina Aniol

Neuruppin. Ein Krankenhaus, das nicht nach einer Krankenhausserie aussieht, das man aber trotzdem in einen Drehort verwandeln kann – das suchten die jungen Filmemacher lange vergebens. Gefunden haben sie das entsprechende Objekt in Neuruppin. Dort wird das Team der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin im Haus G demnächst den 30-Minuten-Streifen „Nackt“ drehen, der auf Festivals und im Herbst 2016 im Fernsehen gezeigt werden soll.

Ärztin trifft auf früheren Peiniger

In dem Film geht es um eine Ärztin, die im OP auf ihren früheren Peiniger trifft, der jetzt ihr Patient ist. Anstatt der Konfrontation zu entfliehen, stürzt sie sich in eine Beziehung mit ihm – und beide verfallen bald in ihre alten Rollenmuster. Die weibliche Rolle übernimmt Effi Rabsilber, die bereits in vielen Film- und Fernsehproduktionen mitspielte. Das Drama soll zeigen, wie stark der Einfluss der Vergangenheit auf die Gegenwart ist, sagt der Regisseur Thomas Pürstinger. Neuruppin wird nicht der einzige Drehort für das Kammerspiel sein. Gedreht wird auch in einem Haus in Berlin-Zehlendorf sowie in einem OP-Saal der Charité. Bis zu 20 Komparsen zwischen 30 und 60 Jahren sowie weitere technische Helfer sucht das Filmteam für den Dreh vom 29. November bis 2. Dezember. Geld gibt es dafür nicht, denn das Budget der jungen Filmemacher ist trotz Förderung nicht gerade üppig. Gewährt werden aber Blicke hinter die Kulissen des Filmgeschäfts, sagt Produzentin Mareike Danisch.

Auch echte Ärzte werden gesucht

Neben den Darstellern, die in die Rollen der Krankenhauspatienten und -besucher schlüpfen, sucht das etwa 30 Mann starke Team auch echte Ärzte, die am 24. November bei dem OP-Drehtag in Berlin mitmachen, damit die Szene möglichst authentisch aussieht.

Bewerbung: Wer das Projekt als Helfer oder Komparse unterstützen will, meldet sich unter filmdrehneuruppin@gmail.com.

Von Celina Aniol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg