Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Rutschpartie auf glatter Straße
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rutschpartie auf glatter Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 06.01.2016
Anzeige
Ostprignitz-Ruppin

Blumenthal: Achtjährige bei Schneefall im Auto verletzt

Eine 20-jährige Fahrerin eines Peugeot fuhr laut Polizei am Dienstag um 16.40 Uhr zu schnell auf der Straße zwischen Blumenthal und Horst. Das Auto prallte bei Schneefall links an einen Baum. Die achtjährige Beifahrerin wurde leicht verletzt und konnte vor Ort ambulant behandelt werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde durch die Halterin geborgen.

Neuruppin: Hund spürt gestohlenen Fernseher auf

Aus dem Supermarkt im Ruppiner Einkaufszentrum hat ein etwa 40-jähriger Mann am Dienstagabend gegen 22 Uhr einen Fernseher gestohlen. Der Dieb verschwand mit seiner Beute durch den Notausgang. Ein Mitarbeiter des Marktes lief dem Mann hinterher. Der flüchtete jedoch ins Wohngebiet. Mit Hilfe eines Spürhundes fanden Beamte den Fernseher unter einer Treppe an der Artur-Becker-Straße.

Hinweis: Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Polizeiinspektion Neuruppin unter 03391/ 35 40 zu melden.

Neuruppin: Unbekannte stehlen Touran

Von einem Parkplatz an der Straße Zur Mesche in Neuruppin haben Unbekannte am Dienstagnachmittag einen VW Touran gestohlen. Der Halter des Wagens war zur fraglichen Zeit in einem Supermarkt einkaufen; den Autoschlüssel hatte er in die Jackentasche gesteckt. Die Diebe müssen dem Mann nach ersten Erkenntnissen den Schlüssel unbemerkt aus der Tasche gestohlen haben. Nach dem Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen KY-MT 185 wird nun gefahndet, teilte die Polizei mit. Der Wert des gestohlenen Fahrzeugs wird auf 8000 Euro geschätzt.

Fehrbellin: Jugendliche zündeln an Parkbank

Mit Haarspray und offenbar auch einem Bunsenbrenner haben sich mehrere Jugendliche am Dienstagnachmittag an einer Bushaltestelle an der Berliner Straße in Fehrbellin an einer Parkbank zu schaffen gemacht. Passanten riefen die Polizei. Die Beamten trafen auf einen 14-Jährigen, der Haarspray und ein Feuerzeug bei sich hatte und damit an der Bank zündelte. Die Bank, die aus Metall besteht, wurde lediglich leicht beschädigt.

Kyritz: Geld unberechtigt vom Konto abgebucht

Eine Frau erschien Dienstag im Polizeirevier Kyritz und teilte mit, dass von ihrem Bankkonto ein Geldbetrag von über 80 Euro unberechtigt abgebucht wurde. Zudem gab die Frau an, das online ein Betrag von mehreren hundert Euro abgebucht worden sein soll. Die Geschädigte benutzt zum Bezahlen fast ausschließlich die VISA-Karte. Die Kripo ermittelt.

Kyritz: Kollision beim Abbiegen

Zwei Autos stießen am Dienstag in der Wittstocker Straße von Kyritz zusammen. Dort wollte ein 55-Jähriger mit einem BMW nach links auf ein Grundstück abbiegen. Ihm entgegen kam eine 39-jährige Chevrolet-Fahrerin. Offenbar missachtete der BMW-Fahrer den Vorrang des Chevrolets und stieß beim Abbiegen nach links mit diesem zusammen, teilte die Polizei mit. Die Chevrolet-Fahrerin wich scheinbar im selben Moment nach links aus, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte zusätzlich mit einem Verkehrszeichen, teilte die Polizei weiter mit. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt rund 21 000 Euro.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Räumdienst hat die Straßen im Griff - Neuruppin: Winter ist der Feind der Bahn

Pech für alle, die auf die Bahn angewiesen sind: Der Prignitz-Express hat schon seit Tagen mit dem Frost zu kämpfen. Viele Züge fahren nur mit Verspätung, mit dem Schnee gestern wurde es noch schwieriger. Auf den Straßen brachten Schnee und Eis dagegen weniger Probleme als in anderen Teilen des Landes, sagt die Polizei. Gekracht hat es vor allem auf der Autobahn.

09.01.2016

In Wittstock wird eigentlich ein Kinderarzt gebraucht. Doch dass sich ein solcher hier ansiedeln könnte, ist unwahrscheinlich. Denn der Landkreis ist in dieser Hinsicht mehr als gut versorgt – theoretisch jedenfalls.

09.01.2016

Die Welt kommt nicht zur Ruhe. Das treibt auch viele Ruppiner und Prignitzer um – und derzeit besonders die Kyritzer. Unter der 200 Jahre alten Friedenseiche auf dem Marktplatz, wo schon vor Jahrzehnten Zeichen gegen Kriege gesetzt wurden, versammeln sich die Menschen nun wieder für Montagsdemos.

09.01.2016
Anzeige