Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Sänger Jared Levin zieht nach Wittstock
Lokales Ostprignitz-Ruppin Sänger Jared Levin zieht nach Wittstock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.06.2016
Jared Levin (l.) mit seinem Sängerkollegen Zachery Vanderburg. Quelle: Privat
Anzeige
Wittstock

Er hat seinen Plan wahr gemacht: Der amerikanische Sänger Jared Levin zieht nach Wittstock. Ab dem 5. Juli wird er mit Ingo Havemann und Katrin Gäde in deren Haus unter einem Dach wohnen. Wie lange, das sei noch nicht abzusehen. Aber Katrin Gäde geht davon aus, dass es wohl einige Monate werden. Möglicherweise gibt Levin gemeinsam mit seinem Sängerkollegen Zachery Vanderburg und einer befreundeten amerikanischen Pianistin aus Berlin kurz darauf sogar ein Konzert in der Kirche in Gadow – quasi als Einstand.

Doch dann gab es ein Problem

Bis vor einigen Tagen stand das sogar fest. Dann tauchte aber ein Problem auf, das bis zum geplanten Termin wohl nicht gelöst werden kann: In der Kirche gibt es nur eine Orgel. Ob es möglich sein wird, ein Klavier dort zu platzieren, sei eher unwahrscheinlich, teilt Katrin Gäde dazu mit. Schließlich wären damit auch Kosten verbunden. Daher werde das Konzert wohl doch nicht stattfinden können. Auf jeden Fall aber solle es nachgeholt werden.

Aber auch wenn der Plan mit dem stimmgewaltigen Auftritt erst einmal nicht umgesetzt werden kann, so berühre das den Umzug des Sängers nach Deutschland nicht. Das sei beschlossene Sache.

Die Karriere in Schwung bringen

Jared Levin will von hier aus seine Gesangskarriere in Schwung bringen und Kontakte in die Metropolen Berlin und Hamburg knüpfen oder vertiefen. Er ist Jazz-Sänger, hat einen Masters-Abschluss in Opern-Gesang und könnte sich gut vorstellen, „in einem Opernhaus, einem Musical, als Agent oder Musiklehrer zu arbeiten“, sagte er bereits vor einem Jahr, als er für eine Woche bei Katrin Gäde und Ingo Havemann zu Gast war. Damals kündigte er an, was er nun umsetzt: einen längeren Deutschland-Aufenthalt für den Karriereschub.

Kennengelernt haben sich Katrin Gäde, Ingo Havemann und Jared Levin bereits im Jahr 2014. Damals sang Levin mit dem amerikanischen Blue Lake International Symphony Orchestra in der Wittstocker St.-Marien-Kirche – und war begeistert, sowohl vom Publikum als auch von der Stadt und seinen Gasteltern. Die Basis für eine neue Freundschaft war geschaffen. Man blieb via Skype in Kontakt.

Im vergangenen Jahr kam er dann wieder zu Besuch und schmiedete Deutschland-Pläne. Die MAZ berichtete darüber. Bevor er Anfang Juli bei seinen Gastgebern einzieht, tourt er aber erst einmal mit dem Blue-Lake-Chor durch Europa.

Von Björn Wagener

Seit knapp einem Jahr treibt ein Feuerteufel im Neuruppiner Ortsteil Gühlen-Glienicke sein Unwesen. Die Polizei hat jetzt einen 28-Jährigen gefasst und ist ziemlich sicher, dass der Mann mehr als ein Dutzend Brände in der Region gelegt hat. Das Problem: Die Beweislage ist dürftig.

02.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Debatte über die Kreisgebietsreform - Prignitz überrascht von Kritik aus Neuruppin

Am Donnerstag und Freitag berät der Innenausschuss des Landtages über die umstrittene Kreisgebietsreform. Prignitz und Ostprignitz-Ruppin sind sich nicht einig in ihrem Vorgehen: Während die Prignitz darauf setzt, dass die Reform noch zu stoppen ist, wollte OPR schon mal die Möglichkeiten ausloten, wie die beiden Kreisverwaltungen zusammenarbeiten können.

04.06.2016

Es hat schon Tradition, dass die Schüler des Chores vom Wittstocker Gymnasium nach ihrem Trainingslager in Sewekow in der dortigen Dorfkirche ein Konzert geben. Und so füllte sich das Gotteshaus auch am Dienstag wieder mit zahlreichen Gästen, die nicht nur passiv lauschen, sondern auch lautstark mitsingen durften.

04.06.2016
Anzeige