Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Schächte werden angepasst
Lokales Ostprignitz-Ruppin Schächte werden angepasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 20.08.2017
Blick auf die Einlaufschächte. Quelle: Björn Wagener
Liebenthal

Der Verkehr von der Bundesstraße 189 in Richtung Liebenthal wird zurzeit streckenweise einseitig geführt. Das liegt an einer Baumaßnahme des Eigenbetriebes Wasser und Abwasser der Gemeinde Heiligengrabe.

Dabei gehe es darum, die Abwasserschächte und gleichzeitig die Regenwasserkanäle an das Niveau der Straßenoberfläche anzupassen, sagt Annegret Große, die in der Gemeindeverwaltung für den Bereich Wasser und Abwasser zuständig ist. Die Schächte waren mit der Zeit abgesackt. Die Arbeiten werden noch bis in die kommende Woche andauern.

Der Eigenbetrieb Wasser und Abwasser Heiligengrabe versorgt die Orte Maulbeerwalde und Heiligengrabe sowie das Gewerbegebiet Heiligengrabe. Es wird eine Fusion mit dem Wittstocker Wasser- und Abwasserverband angestrebt, dessen Verbandsgebiet das Gros der Haushalte in Wittstock und Heiligengrabe umfasst.

Von Björn Wagener

Die Kyritzer Stadtverwaltung sieht derzeit kaum Handlungsbedarf für die Kreuzungen an der Grundschule und am Bahnhof. Deren Übersichtlichkeit wird von Autofahrern immer wieder bemängelt. Doch besonders unfallträchtig sind beide Stellen offenbar nicht.

17.08.2017

Perleberg hat seine Lotte-Lehmann-Akademie, Rheinsberg die Musikakademie. Auch in Ganz gewinnt die klassische Vokalkunst an Bedeutung: Zum zweiten Mal veranstaltet Sopranistin Verena Rein auf dem Dorf gegenwärtig einen Meisterkurs für Sängerinnen und Sänger.

17.08.2017

Wer sich in Bantikow die Zähne putzen, Kaffee kochen oder Salat waschen will, sollte das Wasser derzeit besser abkochen. Der Zweckverband ließ gestern in dem Wusterhausener Ortsteil Handzettel verteilen, um zu warnen: Das Trinkwasser ist verunreinigt. Der Verdacht von coliformen Bakterien hat sich am Donnerstag bestätigt.

17.08.2017