Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Scheunenbrand hält Feuerwehren in Atem

Segeletz Scheunenbrand hält Feuerwehren in Atem

Rund 40 Brandschützer waren am Sonntag von 20.30 Uhr an im Einsatz, einige von bis ihnen bis nachts um 1. Denn das Stroh und die Glutnester darin ließen sich nicht so leicht bändigen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Zudem: Viele der Feuerwehrleute waren schon am Nachmittag zuvor im Einsatz. Zwischen Gartow und Metzelthin war ein Feuer in der Feldflur zu löschen.

Voriger Artikel
Spielzeug steht ungenutzt herum
Nächster Artikel
Ecom kauft die Kakaofabrik

Das Feuer. Laut Polizei handelt es sich wohl um Brandstiftung.

Quelle: Feuerwehr

Segeletz. Eine Scheune brannte am Sonntag gegen 20.30 Uhr in der Segeletzer Lindenstraße. Es handelte sich um einen einsturzgefährdeten und zum Teil offenstehenden Bau, in welchem Stroh, Holz und Einrichtungsgegenstände gelagert wurden, teilte die Polizei mit. Das Grundstück war vollständig umzäunt. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Die Kripo ermittelt in Richtung Brandstiftung

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Zur Höhe des Sachschadens liegen bisher keine Angaben vor. Die Kripo ermittelt.

Laut Gemeindewehrführer Ralf Hohmann, selbst Segeletzer, waren 40 Feuerwehrleute der Einheiten Wusterhausen, Segeletz-Nackel-Barsikow sowie Dessow im Einsatz, teilweise bis nachts 1 Uhr. Denn das Stroh und die Glutnester darin ließen sich nicht so leicht bändigen. Und: Schon am Nachmittag war in der Region ein weiteres Feuer zu löschen. Zwischen Gartow und Metzelthin brannte es in der Feldflur.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg