Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Schläge aus Eifersucht

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 17. Juli Schläge aus Eifersucht

Aus Eifersucht hat ein 17-Jähriger am Freitagabend beim Dorffest in Wulkow bei Wusterhausen Rot gesehen: Seine Freundin tanzte mit einem 24-Jährigen, der 17-Jährige ging auf den Älteren los und es kam zu einem Handgemenge mit Schlägen.

Voriger Artikel
Schüler erhalten Zeugnisse in Sankt Marien
Nächster Artikel
Statt Duo erstmals als Trio gespielt


Wulkow: Handgemenge auf der Tanzfläche.  

Aufgrund von Eifersucht ist es am Freitagabend beim Dorffest in Wulkow bei Wusterhausen zu einem Handgemenge gekommen. Ein 17-Jähriger hatte gesehen, dass seine 22-jährige Freundin mit einem 24-Jährigen tanzt. Er ging wohl auf den Älteren los; der 24-Jährige und die 22-Jährige bekamen im Getümmel Schläge ins Gesicht. Ein Festbesucher konnte den Streit schließlich schlichten.

Neuruppin: 17-jähriger Radfahrer in Schlangenlinien

In Schlangenlinien war ein 17-Jähriger in der Nacht zum Sonnabend mit einem Fahrrad an der L 16 zwischen der Autobahn und Neuruppin unterwegs. Autobahnpolizisten stoppten den jungen Mann, der zudem kein Licht am Rad hatte. Weil der 17-Jährige nach Alkohol roch, musste er pusten. Der Test ergab einen Wert von 1,71 Promille. Nach einer Blutentnahme auf der Wache übergaben Beamte den jungen Mann an seine Eltern.

Neuruppin: Tankbetrug mit gestohlenen Kennzeichen

Mit gestohlenen Kennzeichen an einem Audi A 6 hat ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag in Neuruppin getankt und sich aus dem Staub gemacht, ohne den Kraftstoff zu bezahlen. Die Kennzeichen (NP-ZX 73) waren in der Nacht zuvor von einem Kia gestohlen worden, der in der Rosenstraße in Neuruppin stand. In dem Fall wird nun wegen Diebstahls, Tankbetrugs und Urkundenfälschung ermittelt.

Wittstock: Hakenkreuze am Garagentor

Unbekannte haben im Laufe der vergangenen Woche vier Hakenkreuze auf das Tor einer Garage im Komplex an der Maxim-Gorki-Straße in Wittstock gesprüht – mit roter Farbe. Zwei Hakenkreuze waren jeweils 50 mal 50 Zentimeter groß, die beiden anderen etwa 15 mal 15 Zentimeter. Zudem wurde offenbar versucht, das Garagentor aufzubrechen. Der Sachschaden wird auf 70 Euro geschätzt. In dem Fall ermittelt die Kripo.

Wittstock: 31-Jähriger stellt sich nach Diebstahl

Ein 31-jähriger Mann aus Mecklenburg Vorpommern hat sich am Sonnabend selbst bei der Polizei angezeigt. Er gab zu, am 12. Juni mehrere Wohnwagen auf dem Segelflugplatz in Berlinchen aufgebrochen und daraus diverse Sachen entwendet zu haben. Die Polizei hatte hierzu fünf Strafanzeigen aufgenommen. Der 31-Jährige ist bei der Polizei wegen ähnlicher Delikte bereits bekannt. Er übergab das entwendete Diebesgut und sagte, er wolle seine kriminelle Karriere beenden.

Neuruppin: Ruhestörer wurde per Haftbefehl gesucht

Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung in einem Haus an der Eisenbahnstraße in Neuruppin hat die Polizei in der Nacht zum Sonntag einen per Haftbefehl gesuchten 42-Jährigen gestellt. Der Mann, der gerade eine Party veranstaltete, wurde wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gesucht. Er wurde festgenommen, weil er die gegen ihn verhängte Geldstrafe von 1200 Euro nicht zahlen konnte. Etwa zwei Stunden später beglich ein Freund die Forderung. Der 42-Jährige wurde entlassen.

Neustadt: Zusammenstoß an der Ausfahrt

Bei einem Unfall an einer Grundstücksausfahrt an der Robert-Koch-Straße in Neustadt sind am Freitagabend zwei Frauen leicht verletzt worden. Eine 44-Jährige, die mit ihrem Wagen aus der Ausfahrt kam, hatte eine 58-jährige VW-Fahrerin übersehen. Die Autos stießen zusammen, der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Beide Frauen klagten bei der Unfallaufnahme über leichte Schmerzen, mussten aber nicht medizinisch behandelt werden. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Neustadt: Zwei leicht Verletzte nach Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall in der Dreetzer Straße in Neustadt sind am Samstagvormittag zwei Menschen leicht verletzt worden. Ein 54-jähriger Opel-Fahrer hatte um 10.20 Uhr auf der Dreetzer Straße anhalten müssen, eine 48-jährige Mitsubishi-Fahrerin bemerkte das zu spät und fuhr auf. Der Mann und die 51-jährige Beifahrerin im Opel wurden leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung war aber nicht erforderlich. Sachschaden: rund 4000 Euro.

Neuruppin: Einbrecher im Handy-Laden

Einbrecher haben in der Nacht zum Sonntag aus einem Mobilfunkgeschäft in der Karl-Marx-Straße in Neuruppin mindestens ein Handy gestohlen. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren vor Ort, so etwa an der beschädigten Glastür des Ladens. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg