Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Schlägerei in einer Gaststätte

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 21. März Schlägerei in einer Gaststätte

Zwischen zwei Gästen in einer Gaststätte an der Berliner Straße in Rheinsberg kam es nach einer vorangegangenen Streiterei am Sonnabend gegen 3 Uhr zu einer Schlägerei. Ein 41-Jähriger soll dabei einen 46-Jährigen zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dann getreten haben. Der Ältere verletzte sich am Auge und kam ins Klinikum Neuruppin.

Voriger Artikel
Heiligengraber Schüler forsten auf
Nächster Artikel
Werder: Kopflinden wieder gestutzt


Quelle: dpa

Kyritz: Lkw und Pkw gestohlen.  

Unbekannte brachen am Sonntagabend zwischen 23 und 23.30 Uhr ein Bürogebäude in der Werner-von-Siemens-Straße in Kyritz auf. Im Büro öffneten sie sämtliche Schränke und entwendeten aus dem Schlüsselkasten hinter der Bürotür die Fahrzeugschlüssel und den Schlüssel zum Hoftor.

Die Täter konnten nun das Hoftor aufschließen und mit den zwei auf dem Firmenparkplatz stehenden Fahrzeugen wegfahren.

Dabei handelt es sich um eine Sattelzugmaschine DAF mit dem Kennzeichen KY-TT16 und einen PKW VW Caddy mit dem Kennzeichen KY-TT22. Nach ersten Erkenntnissen hat die Sattelzugmaschine Montag früh zwischen 3 und 4 Uhr die polnische Grenze am Grenzübergang Szczecin überquert. Der Schaden wird auf 120 000 Euro geschätzt.

Kyritz: Toilettentür beschmiert

Eine Kundin es Einkaufszentrums in der Straße der Jugend in Kyritz teilte der Polizei am Freitag um 18.23 Uhr telefonisch mit, dass in der dortigen Damentoilette eine Toilettentür miteinem Hakenkreuz und dem Schriftzug „Sieg Heil“ beschmiert sei. Polizisten nahmen sich der Sache an. Die Schriftzüge befinden sich auf der Innenseite der Toilettentür. Es handelt sich dabei um ein Hakenkreuz (spiegelverkehrt) mit der Größe von 20 mal 40 Zentimetern und zweimal den Schriftzug „Sieg Heil“. Diese wurden durch unbekannte Täter offenbar mit einem schwarzen Filzstift aufgetragen; Schaden zirka 50 Euro. Der Hausmeister kümmerte sich um die Beseitigung.

Wittstock: Tür an den Kopf geschlagen

In der Wohnung eines 58-Jährigen in der Wittstocker Kirchgasse kam es am Freitag gegen 21 Uhr nach einem Trinkgelage zu einem Streit, wobei ein 42-Jähriger am Kopf verletzt wurde. Als der Jüngere die Wohnung verließ soll der Wohnungsinhaber dem Anderen die Tür an den Kopf geschlagen haben, allerdings ist unklar, ob dies mit Absicht geschah oder aus Versehen. Dadurch erlitt er eine Beule. Der Geschädigte pustete 3,36 Promille und wurde durch den herbeigerufenen Rettungswagen (RTW) zur weiteren Untersuchung ins Klinikum nach Pritzwalk gebracht.

Neuruppin: 48-Jährige am Finger verletzt

Eine 48-jährige Frau aus der Neuruppiner Wulffenstraße verletzte sich am Freitag gegen 23.45 Uhr am Finger, nachdem sie offenbar von einem 48-jährigen Mann aus der Nachbarschaft mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen worden war. Polizisten trafen auf eine völlig betrunkene Frau, deren kleiner Finger eine deutliche Fehlstellung aufwies und die 3,04 Promille intus hatte. Sie gab an, durch den Schlag das Gleichgewicht verloren zu haben und vom Sofa auf den Boden gefallen zu sein. Dabei verletzte sie sich den Finger. Weiterhin waren leichte Hautabschürfungen auf dem Nasenrücken erkennbar. Die Frau wurde ins Klinikum verbracht. Nach ersten Erkenntnissen hatten sich der Mann und die Frau um einen Wohnungsschlüssel gestritten.

Neuruppin: 34-Jähriger verprügelt 35-Jährige

Eine 35-jährige Frau (2,01 Promille) und ein 34-jähriger Mann (2,34 Promille) gerieten am Sonnabend in der Neuruppiner Heinrich-Rau-Straße in einen heftigen Streit. Nachdem sie im Laufe des Abends reichlich Alkohol zu sich genommen hatten, verlor der eifersüchtige Mann gegen 23 Uhr die Kontrolle und schlug der Frau ins Gesicht, so dass sie eine Schwellung am linken Jochbein und eine Verletzung am linken Auge erlitt und ins Klinikum musste. Dem Mann wurde eine Wohnungsverweisung für zehn Tage ausgesprochen. Er kam zunächst ins Polizeigewahrsam.

Neuruppin: Bedrohung nach Trennung

Ein 28-Jähriger drang am Sonnabendvormittag über ein Fenster in die Wohnung einer 22-Jährigen in der Straße des Friedens in Neuruppin ein und machte ihr Vorhaltungen, weil sie sich vor kurzem von ihm getrennt hatte. Außerdem bedrohte er sie massiv und richtete einen Schraubenzieher auf sie. Später verließ er dann die Wohnung wieder. Bei der polizeilichen Vernehmung wurden noch weitere Straftaten bekannt, so dass letztendlich fünf Anzeigen aufgenommen wurden. Die Ermittlungen gegen den bereits der Polizei bekannten Mann dauern an.

Neustadt: Nach dem Tanken nicht bezahlt

Unbekannte tankten am Sonnabend früh für etwa 20 Euro Diesel an einer Tankstelle an der Köritzer Straße in Neustadt. Danach verschwanden die Unbekannten, ohne für den Kraftstoff zu bezahlen, teilte die Polizei am Montag mit.

Neuruppin: Hausfriedensbruch im JFZ

Ein Mitarbeiter des JFZ in der Fehrbelliner Straße in Neuruppin bat am Sonntag gegen 1.30 Uhr um Hilfe, weil drei bis vier Personen die Mitarbeiter und Gäste vollgepöbelt wurden. Auf die Aufforderung, das JFZ zu verlassen, griff ein 26-Jähriger zudem einen 17-jährigen Mitarbeiter an und zerriss diesem das T-Shirt. Der alkoholisierte und polizeibekannte Mann wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten unter Zwang in Polizeigewahrsam genommen. Da er weiterhin sehr aggressiv war, fixierten ihn die Polizisten an der Wand. Einen Atemalkoholtest lehnte der Mann ab. Dafür pinkelte er von innen gegen die Zellentür. Nach der Ausnüchterung kam er wieder frei.

Walsleben: 34-Jähriger orientierungslos im Drogenrausch

Bei einer Verkehrskontrolle an einer Diskothek stießen Polizisten am Sonntag gegen 8 Uhr auf einen augenscheinlich hilflosen 34-jährigen Mann aus Berlin. Dieser lief wiederholt um sein Auto herum und wirkte orientierungslos. Die Polizisten sprachen den Mann an und stellten fest, dass der Mann völlig zugedröhnt war. Bei seiner Durchsuchung wurden zwei Joints in seiner Bauchtasche gefunden. Wegen erheblicher Ausfallerscheinungen wurde Rettungswagen gerufen. Den Sanitätern gegenüber äußerte der Patient, dass er LSD konsumiert hätte. Der Transport ins Klinikum wurde durch die Polizei begleitet.

Fehrbellin: Hühner und Enten weg

Unbekannte drangen in der Nacht vom 19. zum 20. März in einen Stall in der Rhinstraße in Fehrbellin ein und stahlen zehn Hühner und drei Enten. Am Morgen stellte der 46-jährige Besitzer im und um den Stall herum weiterhin 18 tote Hühner fest, so dass neben einem Diebstahl auch ein wilderndes Tier nicht ausgeschlossen werden kann. Für ein Tier spricht dabei der Umstand, dass ein totes Huhn teilweise vergraben wurde. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Wittstock: Illegal Müll entsorgt

Eine Passantin meldete der Polizei am Sonntagmittag einen illegal abgeladenen Müllhaufen auf dem Waldweg zwischen Scharfenberg und Papenbruch. Offenbar ist dort Pkw-Anhänger voll Plaste, Gipskarton, Altreifen, alten Waschbecken und diversen Eimern abgekippt worden. Aus einem dieser Eimer lief eine Flüssigkeit aus und versickerte im Erdreich, so dass die sofortige Beseitigung über die Freiwillige Feuerwehr Wittstock veranlasst wurde. Gegen den noch unbekannten Verursacher ermittelt die Kripo jetzt wegen Umwelt gefährdender Abfallbeseitigung.

Neuruppin: 54-Jähriger Radfahrer am Kopf verletzt

Zeugen informierten die Rettungsleitstelle am Sonnabend um 23.55 Uhr, dass ein verletzter Fahrradfahrer auf dem Gehweg der Nauener Straße in Neuruppin liegt. Gegenüber Polizisten gab der 54-Jährige an, mit dem Rad gegen den Bordsteig gefahren und gestürzt zu sein. Dadurch zog er sich Verletzung am Kopf zu. Der kam mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum. Das Rad übernahm vor Ort die Stieftochter. Die Polizisten hatten bei dem Mann Alkohol gerochen und ließen im Klinikum Blut entnehmen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg