Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Schlägerei unter Obdachlosen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Schlägerei unter Obdachlosen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 04.05.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Neuruppin: Polizisten nehmen Schläger fest

In der Obdachlosenunterkunft in der Kommissionsstraße in Neuruppin ist am Dienstag ein 29-jähriger Schläger festgenommen worden. Er hatte am späten Abend des 29. April einen 30-Jährigen verprügelt, getreten und Geld von ihm gefordert. Der 30-Jährige meldete sich bei der Polizei. Daraufhin nahmen Beamte den aggressiven 29-Jährigen fest. In seinen Sachen wurde ein Tütchen mit weißem Pulver entdeckt. Der Mann sollte am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden, teilt die Polizei mit.

Klosterheide: Teurer Feuerschutzvorhang gestohlen

Bei Umbauarbeiten in einem Gasthof in Klosterheide ist ein Feuerschutzvorhang im Wert von etwa 25 000 Euro gestohlen worden. Der Diebstahl wurde bereits Ende April bemerkt, aber erst am Dienstag gemeldet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Neuruppin: Neunjähriger bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Unfall auf der Friedrich-Engels-Straße in Neuruppin ist am Dienstagnachmittag ein neunjähriger Junge leicht verletzt worden. Das Kind stürzte wohl, als eine Frau in einem schwarzen Auto angefahren kam. Sie stieg aus, erkundigte sich nach dem Befinden des Jungen und fuhr weiter. Die Eltern meldeten den Vorfall später.

Betzin: Sträucher und Totholz in Flammen

Ein Feuer ist am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr von der Straße zwischen Betzin und Lobeofsund gemeldet worden. Dort stand ein sogenannter Windschutzstreifen aus Sträuchern und Totholz in Flammen. Die Feuerwehren aus Betzin, Karwesee und Fehrbellin löschten den Brand.

Fehrbellin: Einbrecher im Gasthof

Aus einem Gasthof an der Bahnhofstraße in Fehrbellin haben Einbrecher in der Nacht zum Dienstag eine Kassette mit Bargeld gestohlen. Die Unbekannten hatten in einem Arbeitszimmer mehrere Schränke durchwühlt. Der Sachschaden wird auf insgesamt 2000 Euro geschätzt.

Wittstock: Mercedes dreht sich auf regennasser Autobahn

Auf regennasser Fahrbahn war ein 54 Jahre alter Mercedes-Fahrer offenbar zu schnell unterwegs. Der Kleintransporter kam zwischen der Anschlussstelle Wittstock und der Landesgrenze Mecklenburg/Vorpommern ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte das Auto rund 40 Meter Schutzplanke. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt etwa 5000 Euro.

Wusterhausen: Renault knallt gegen Baum

Ein 34 Jahre alter Renault-Fahrer ist am Dienstag gegen 15.10 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Gartow und Wusterhausen in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen. Der Renault kollidierte mit einem Baum. Der 34-Jährige wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus zur ärztlichen Untersuchung. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro Sachschaden. Die Kreisstraße wurde zeitweise komplett gesperrt. Die Feuerwehr beseitigte auslaufende Flüssigkeiten.

Wittstock: Abbiegendes Auto schneidet Radfahrerin den Weg ab

In der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße in Wittstock hat eine Autofahrerin eine Fahrradfahrerin verletzt. Die Citroën-Fahrerin war gegen 15.30 Uhr vom Vorstadtweg in die Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße abgebogen und hatte dabei der geradeaus fahrenden Radfahrerin die Vorfahrt genommen. Beim Zusammenstoß stürzte die Radlerin und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden gibt die Polizei mit insgesamt etwa 200 Euro an.

Kyritz: Rund 5000 Euro Schaden auf Parkplatz

Tel. Eine böse Überraschung erlebte eine 51 Jahre alte Peugeot-Fahrerin in Kyritz. Sie hatte ihr Auto für etwa zehn Minuten auf dem Parkplatz in der Pritzwalker Straße abgestellt. Als sie nach dem Einkauf zu ihrem Auto zurückkam, stellte sie Beschädigungen an der Fahrerseite fest. Der Schaden beträgt etwa 5000 Euro. Ein Verursacher hat sich bisher nicht gemeldet. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls. Sie werden gebeten sich zu melden unter der Telefonnummer 03391/35 40.

Wittstock: Kupferblechfigur von Grabstelle gestohlen

Von einer Familiengrabstelle auf dem städtischen Friedhof in Wittstock, Meyenburger Straße, ist eine Kupferblechfigur im Wert von etwa 5000 Euro gestohlen worden. Diese Figur ist etwa. 60 Zentimeter mal 130 Zentimeter groß und schmückt die Grabstelle seit 1920. Ein 71 Jahre alter Wittstocker meldete den Verlust am Dienstag der Polizei. Die Diebe müssen die Figur im Zeitraum zwischen dem 28. April und dem 1. Mai abmontiert haben.

Heiligengrabe: Auto zerkratzt

Ein 55-Jähriger informierte am Dienstag die Polizei, dass sein Audi zerkratz worden war. Das Auto war von Montag, 14 Uhr, bis Dienstag, 14 Uhr, auf einem Betriebsparkplatz in Heiligengrabe abgestellt.Der Schaden soll rund 2000 Euro betragen.

Wittstock: 81-Jährige auf dem Friedhof bestohlen

Eine 81 Jahre alte Frau ist auf einem Friedhof in Wittstock bestohlen worden. Die Frau hatte ihre Handtasche auf einer Hecke abgelegt, um ein Grab zu pflegen. Als sie für einen kurzen Augenblick ihre Handtasche nicht im Blick hatte, griff ein unbekannter Dieb zu. Die Handtasche wurde wiedergefunden, allerdings fehlten etwa 50 Euro Bargeld.

Wittstock: Per Haftbefehl gesucht und gefunden

Eine 49 Jahre alte Frau ist am Dienstag gegen 10 Uhr in Wittstock in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße festgenommen und zur Polizeiwache gebracht worden. Die Frau wurde per Haftbefehl gesucht, weil sie eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Die zuständige Staatsanwaltschaft stimmte zu, dass die Geldstrafe in Raten beglichen werden kann. Die 49-Jährige konnte daraufhin wieder entlassen werden.

Wittstock: Ladendieb hatte schon zwei Haftbefehle

Ein 27-jähriger Wittstocker stahl am Dienstag gegen 17 Uhr eine Flasche Whisky in einem Supermarkt in der Meyenburger Chaussee. Die Polizei überprüfte die Personalien des Mannes und stellte fest, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorliegen. Er wurde festgenommen und zur Justizvollzugsanstalt Wulkow gefahren. Außerdem erhielt er noch eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Wittstock; Drei Flaschen Wein aus Keller gestohlen

Ein 66 Jahre alter Mann meldete der Polizei am Dienstag, dass aus seinem Keller in der Albrecht-Dürer- Straße in Wittstock in der Nacht zuvor drei Flaschen Wein gestohlen wurden. Der Schaden beläuft sich auf 15 Euro. Die Polizei sicherte Fingerabdrücke am Tatort.

Kyritz: Zwei Deko-Frösche entwendet

In einem Kyritzer Baumarkt der Pritzwalker Straße hat sich ein Mann am Dienstag gegen 9 Uhr zwei Deko-Frösche eingesteckt, ohne diese zu bezahlen. Ein Zeuge beobachtete den Mann und rief die Polizei. Die nahm eine Anzeige wegen Diebstahls auf. Der Schaden beläuft sich auf rund acht Euro.

Kyritz: Einkaufstüte im Hausflug abgestellt – weg war sie

Ein 19 Jahre alter Mann hat am Dienstagabend in einem Einfamilienhaus in Kyritz seine Einkaufstüte kurz im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Prignitzer Straße abgestellt und für einen kurzen Moment aus den Augen gelassen – weg war sie. der Mann zeigte den Diebstahl bei der Polizei an. Wert des Einkaufs: fünf Euro.

Von Ostprignitz-Ruppin

Im Prozess um einen mutmaßlichen Drogenhändler aus Lindow vor dem Landgericht Neuruppin beantragte die Verteidigung am Mittwoch, ein aussagepsychologisches Gutachten für den Hauptbelastungszeugen einzuholen. Ihn hält die Verteidigung nicht für glaubwürdig. Außer dessen Aussage gebe es keine objektiven Beweise für die Schuld des Angeklagten.

04.05.2016

Anders als 2015 wird Neustadt in diesem Jahr erneut weiter ins Defizit rutschen. Der jetzt verabschiedete Stadthaushalt weist einen Fehlbetrag von knapp 80 000 Euro aus. Ein Grund dafür sind nach Auffassung der Kämmerei die Pläne für den Weiterbetrieb der Graf-von-Lindenau-Halle.

07.05.2016

Uwe Lehmann aus Fretzdorf erfüllt sich in diesem Jahr einen Wunsch: Er nimmt an der Mecklenburger Seenrundfahrt teil – das heißt gut 300 Kilometer in einem riesigen Fahrerfeld Strecke machen. Dabei hätte er noch vor ein paar Jahren selbst nicht geglaubt, eine solche Tour angehen zu können.

07.05.2016
Anzeige