Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Schönberg: Kreisstraße länger gesperrt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Schönberg: Kreisstraße länger gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 03.12.2015
Die Straße aus Richtung Wulkow nach Schönberg und Lindow bleibt länger gesperrt als geplant. Quelle: Vogel
Anzeige
Schönberg

Autofahrer, die aus Richtung Neuruppin nach Schönberg oder Lindow fahren, müssen wohl noch bis kurz vor Weihnachten den Umweg über Herzberg nehmen. Grund: Die Arbeiten an der Kreisstraße bei Schönberg verzögern sich, genauer gesagt, das Verlegen von Strom-, Wasser- und Abwasserleitungen kurz vor der Ortseinfahrt aus Richtung Wulkow. „Das soll jetzt in der 51. Kalenderwoche passieren“, sagte am Montag Britta Avantario, die Sprecherin der Kreisverwaltung. Vor­ausgesetzt, es gibt dann keinen strengen Frost.

Damit die Verzögerungen sich in Grenzen halten, sollen in dieser Woche die Asphaltarbeiten an der Straße möglichst beendet werden. Dann müsste in zwei Wochen lediglich noch der Kanalschacht fertiggestellt werden.

Die Klagen über den desolaten Zustand der Kreisstraße häuften sich seit Jahren. Grund: Die unebene Fahrbahn war von Rissen und notdürftig geflickten Schlaglöchern übersät. Streckenweise war die Straße so holprig, dass Autos nur noch langsam fahren konnten. Der Landkreis entschloss sich deshalb, die knapp vier Kilometer lange Strecke in diesem Jahr sanieren zu lassen und stellte dafür 930 000 Euro aus dem Haushalt bereit. Weitere 770 000 Euro steuerte das Land dazu.

Allerdings war die Kreisverwaltung zunächst davon ausgegangen, dass sich der Straßenbau bis 2016 zieht. Denn das Land wollte seinen Zuschuss ursprünglich in zwei Raten zahlen – zum einen sollte es 420 000 Euro Fördermittel vom Landesbetrieb für Straßenwesen geben, zum anderen 350 000 Euro als Investitionszuschuss aus dem Fonds für notleidende Kommunen. Entsprechend wurden die Arbeiten aufgeteilt. Doch im Sommer gab es plötzlich die Zusage, dass der gesamte Zuschuss in diesem Jahr zur Verfügung stehen wird. Daraufhin wurde Ende August die Kreisstraße ab dem Abzweig von der B 167 in Richtung Schönberg und Lindow gesperrt, die Bauarbeiten begannen. Spätestens im September war aber klar, dass der geplante Fertigstellungstermin, der 13. Oktober, nicht zu halten ist. Nun hofft der Kreis, dass die Arbeiten bis 18. Dezember beendet werden können. Dafür darf es bis dahin nicht allzu frostig werden, sonst wird die Straße doch erst im nächsten Jahr wieder frei gegeben.

Von Andreas Vogel

Ostprignitz-Ruppin Sterntaler-Spendenaktion ist angelaufen - Fehrbellin: Frisörin verschenkt Haarschnitt

Die Fehrbelliner Frisörmeisterin Monja Porsch beteiligt sich seit Jahren an der Sterntaler-Spendenaktion. In diesem Jahr hat sie sich etwas Besonderes einfallen lassen: Gemeinsam mit ihrem Kolleginnen möchte sie eine ganze Familie verschönern.

03.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 30. November - Trickdieb klaut Brieftasche

Trickdiebe haben einen 59-Jährigen am Sonnabend in der Perleberger Straße in einem Supermarkt in Kyritz bestohlen. An der Kasse stellte er fest, dass sein Portemonnaie aus dem Rucksack fehlte. Offenbar war der Reißverschluss des Rucksackes geöffnet und die Brieftasche gestohlen worden. Darin befanden sich Geld, eine EC-Karte und persönliche Dokumente.

30.11.2015
Ostprignitz-Ruppin Tolle Stimmung bei Groß und Klein - Adventszauber in Heiligengrabe

Im Heiligengraber Krug machten es sich am Sonnabend Kinder und Erwachsene gemütlich. Auch aus dem umliegenden Dörfern waren Gäste gekommen, um beim bunten Adventstreiben dabei zu sein. Vor allem die Kleinen kamen auf ihre Kosten.

02.12.2015
Anzeige