Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Schönberg feiert erstmals Jubiläum
Lokales Ostprignitz-Ruppin Schönberg feiert erstmals Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 01.07.2015
Der Hobbyzoo aus Krangen gastierte mit einem tierischen Theaterstück. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Schönberg

Ein so rundes Jubiläum, wie es am Wochenende in Schönberg gefeiert wurde, gibt es auch in der weiteren Region nicht alle Tage. Dass das Programm trotzdem mehr als überschaubar blieb, ist die nächste Besonderheit. Es gab weder einen Festumzug, noch wurden große Festreden geschwungen. Grund: Bis zum vorigen Jahr war man sich in dem Dorf dieses Jubiläums gar nicht bewusst. Es gab noch kein offizielles Datum der Ersterwähnung.

„Dorffeste wurden hier schon so einige gefeiert, aber eben noch nie ein Jubiläum“, sagte Kathleen Langner. Sie trat im Festzelt mit dem Chor „Querbeet“ auf, deren Mitglieder aus der Region stammen und die zwischen den Liedern immer Mal wieder etwas über Schönberg und dessen Geschichte erzählten. Veranschaulicht wurde diese dank ausgestellten Fotos und Zeitungsartikeln. Zudem lag die Dorfchronik aus, die der frühere Ortsvorsteher Bernd Hinghaus zusammenfasste – und die man zuletzt schon verloren glaubte. Hinghaus war schließlich umgezogen. Kaum einer wusste von seinem neuen Wohnort (MAZ berichtete). „Als Rathaus hat man da ja so seine Möglichkeiten“, verriet Wusterhausens Bürgermeister Roman Blank, wie sich Kontakt dann doch herstellen ließ. Auch bei Ortsvorsteherin Konstanze Kutlow meldeten sich Leute, die helfen wollten. „Es war ja das erste Mal, dass wir so etwas hier organisierten“, sagte sie mit Blick auf dem Sportplatz des Schönberger SV 69. Dessen Fußballer traten dort gegen die Traditionself an und gewannen.

Einer Modenschau und dem Auftritt von „Querbeet“ folgten ein Theaterstück mit Tieren, eine Tombola und der abendliche Tanz. Mit ihm klang diese 500-Jahr-Feier aus. Die Schönberger haben das Beste daraus gemacht.

Von Matthias Anke

Ostprignitz-Ruppin 25. Saison der Kammeroper Schloss Rheinsberg eröffnet - Goldene Zeiten in Kammeroper Rheinsberg

Die Kammeroper Schloss Rheinsberg geht gleich bei der Saisoneröffnung in die Vollen: „Amadigi“ ist ein verwirrendes Spiel um Männer, Frauen und die Liebe. Was wird hier geschmäht, gefleht, geschluchzt, gejuchzt. Geliebt und gestorben. Ein bisschen Sommernachtstraum, ein bisschen Orpheus und Eurydike.

01.07.2015
Ostprignitz-Ruppin 95 Jahre Arbeitergesangverein Rheinsberg - Großes Chortreffen in Rheinsberg

Mehrfach wurde das Sängerfest von Regengüssen unterbrochen, aber das tat der Freude von Sängern und Zuhörern keinen Abbruch. Zum 95. Geburtstag des Arbeitergesangvereins Rheinsberg gaben sich die Chöre von nah und fern in Rheinsberg ein Stelldichein der Extraklasse.

01.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Nach 70 Jahren zwei Küken im Maulbeerwalder Storchenhorst - Das große Krabbeln in den Nestern

Ornithologe Jürgen Kaatz hat alle besetzten Horste der Weißstörche im Altkreis Wittstock besucht und die Küken beringt. Die Entwicklungen sind sehr unterschiedlich. Manchmal gibt es Überraschungen.

30.06.2015
Anzeige