Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schönermark: Filmmusik in der Kirche

Harmonium restauriert Schönermark: Filmmusik in der Kirche

Kantor Christopher Sosnik spielte am Freitagabend in der Kirche von Schönermark Werke von Max Reger und Filmmusik auf dem Harmonium. Die Veranstaltung war gut besucht, kaum ein Platz blieb auf den Kirchenbänken frei. Das Harmonium ist jüngst restauriert worden.

Voriger Artikel
Scharfzüngiger Kehraus in Rheinsberg
Nächster Artikel
„3 Highligen“ gastierten in Neuruppin

Decken und heiße Getränke halfen gegen die Kälte.

Quelle: André Reichel

Schönermark. „Kino und Harmonium“ lautete das Motto einer Veranstaltung, zu der die Schönermarker Kirchengemeinde eingeladen hatte. Eiskalt war es am Freitagabend und der Mond tauchte das Gotteshaus in ein fahles Zwielicht. Laternen am Eingang wiesen den Gästen den Weg.

Zu frieren brauchte in der Kirche niemand, denn der über 100 Jahre alte gusseiserne Ofen wurde schon am Morgen angeheizt. Frauen aus der Kirchengemeinde hatten an alles gedacht. Die harten Kirchenbänke wurden mit weichen Kissen und Decken ausgestattet und für das leibliche Wohl der Gäste standen ein kaltes Buffet und heiße Getränke bereit. Die anfängliche Sorge, die Gäste würden ausbleiben, erwies sich zum Glück als unbegründet. Rasch füllten sich die Kirchenbänke, bis schließlich kaum noch ein freier Platz übrig war.

Im ersten Teil spielte Kantor Christopher Sosnik Werke von Max Reger und Filmmusik auf dem frisch instand gesetzten Harmonium. In der Pause danach konnten sich die Gäste stärken und im zweiten Teil wurde Popcorn verteilt und der Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ gezeigt.

Kantor Christopher Sosnik spielte auf dem Harmonium

Kantor Christopher Sosnik spielte auf dem Harmonium.

Quelle: André Reichel

Von Pfarrer Henning Utpatel erfuhren die Gäste dieses nunmehr zweiten Benefizkonzertes von den Vorhaben, die bald an der ­Schönermarker Kirche in die Tat umgesetzt werden sollen. Für die weitere Sanierung des Gotteshauses wurden Fördergelder ­beantragt. Um den Eigenanteil in Höhe von insgesamt 15 000 Euro aufbringen zu können, werden emsig Spenden gesammelt. Die ortsansässige Agrargenossenschaft spendierte unlängst 5000 Euro. Eine ebenso große Summe kam bereits durch weitere Spenden zusammen. „Dass wir die fehlenden 5000 Euro innerhalb dieses Jahres auch noch schaffen, davon bin ich überzeugt“, sagte Pfarrer Henning Utpatel aus ­Breddin, der auch für die Schönermarker Kirchengemeinde zuständig ist.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg