Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Schüler hantiert mit Butterfly-Messer

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 12. Juli Schüler hantiert mit Butterfly-Messer

Im Zug nach Neuruppin hat am Dienstagmorgen ein 13-jähriger Junge mit einem sogenannten Butterfly-Messer hantiert. Nach eigenen Angaben fühlte er sich von einem 27-jährigen Mitreisenden bedroht. Der Mann sei ihm zu nahe gekommen und habe ihn angestarrt, sagte der Schüler der Polizei. In dem Fall wird nun ermittelt.

Voriger Artikel
Polizei sucht nach Räubern
Nächster Artikel
Volksbank Prignitz reduziert Öffnungszeiten


Quelle: dpa

Neuruppin: 13-Jähriger verstößt gegen Waffengesetz.  

Ein 27-jähriger Mann hat am Dienstagmorgen die Polizei darüber informiert, dass im Zug nach Neuruppin ein Junge mit einem Butterfly-Messer hantiert habe. Am Bahnhof West stellten Polizeibeamte den 13-Jährigen. Er fühlte sich offenbar von dem 27-Jährigen bedroht. Der Mann habe sich dicht zu ihm gesetzt und ihn während der Fahrt angestarrt. Das habe er in der Vergangenheit schon einmal getan. Das Messer wurde sichergestellt, der Junge wurde an eine Betreuerin übergeben. Wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wird ermittelt.

Walsleben: Ein Verletzter nach Sattelzug-Unfall

Für mehrere Stunden musste in der Nacht zum Dienstag die Richtungsfahrbahn nach Hamburg auf der A 24 gesperrt werden. Zwischen der Raststätte Walsleben und der Anschlussstelle Herzsprung waren zwei Sattelzüge zusammengestoßen. Ein MAN-Sattelzug war von einem Parkplatz auf dem Beschleunigungsstreifen auf die Lastspur gefahren, ein nachfolgender 58-jähriger Lkw-Fahrer bemerkte das offenbar nicht und fuhr auf den MAN-Auflieger auf. Durch die Kollision verlor der 52-jährige MAN-Fahrer die Kontrolle über seinen Zugverband. Der Sattelzug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stellte sich quer zur Fahrtrichtung und kollidierte mit einer Leitplanke. Das Fahrerhaus des auffahrenden Sattelzuges wurde stark beschädigt, der Fahrer kam ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Gegen 6.30 Uhr wurde ein Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben. Ab 8.30 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Heiligengrabe: Dalmatiner beißt 74-Jährige

Eine 74-jährige Frau ist am Montagabend in Heiligengrabe von einem Dalmatiner in den Arm gebissen worden. Sie hatte sich in der Wittstocker Straße an einen etwa 1,40 Meter hohen Zaun gelehnt, um ein Foto zu machen. Der Hund kam auf dem Grundstück angelaufen und biss über den Zaun hinweg zu. Die Frau kam ins Krankenhaus.

Rheinsberg: Radler stürzt durch Schlagloch

Ein 49-jähriger Radfahrer ist am Sonntag auf einem Radweg in Richtung Kaistraße in Rheinsberg offenbar beim Durchfahren eines Schlaglochs gestürzt. Der Mann wurde am Arm und an den Schultern verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Er konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden und meldete sich am Montagmorgen im Polizeirevier, um den Unfall anzuzeigen. An seinem Trekkingrad entstand ein Sachschaden von etwa 70 Euro.

Neuruppin: Einbrecher machen es sich gemütlich

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in eine Gartenlaube in den Schillergärten an der Fehrbelliner Straße in Neuruppin eingestiegen und haben es sich in dem Häuschen gemütlich gemacht. Die Eindringlinge versorgten sich mit Kartoffeln und Quark sowie Kaffee und Kuchen, bevor sie den Bungalow wieder verließen. Schaden: rund 120 Euro.

Neuruppin: Detektiv erwischt Alkohol-Diebe

Ein Ladendetektiv in einem Lebensmittelmarkt an der Junckerstraße in Neuruppin hat am Montag gegen 17 Uhr zwei Männer beobachtet, die sich Lebensmittel und alkoholische Getränke im Wert von mehr als 50 Euro in ihre Rucksäcke steckten. Sie passierten die Kasse ohne zu bezahlen. Hinter der Kasse wurden beide vom Detektiv angesprochen. Ein Mann blieb stehen, sein Begleiter flüchtete, ließ aber den Rucksack mit dem Diebesgut zurück.

Kyritz: Volleyballnetz gestohlen

Vom Gelände eines Sportplatzes in der Holzhausener Straße in Kyritz haben Unbekannte am vergangenen Wochenende ein Volleyballnetz gestohlen. Der Sportplatz wird sowohl für den Schulsport genutzt als auch von der Bevölkerung. Das neuwertige Netz hat einen Wert von etwa 250 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg