Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Schüler in Wusterhausen auf Pokalfang

Angeln Schüler in Wusterhausen auf Pokalfang

Der Kreisanglerverband Kyritz gastierte mit seinem Nachwuchs-Hegefischen dieses Mal in Wusterhausen. Den Schülerpokal 2015 konnten sich die Kinder und Jugendlichen wieder in vier Altersklassen sichern. Mit dem Ergebnis können alle fünf Vereine, deren Nachwuchs teilnahm, zufrieden sein.

Voriger Artikel
Lindow feiert maritim
Nächster Artikel
Altfriesack feiert feucht-fröhlich

Auch zwei Mädchen angelten um den Schülerpokal 2015. Von ihnen schaffte es Kim Funk (r.) in ihrer Altersklasse auf Platz drei.

Quelle: Matthias Anke

Wusterhausen. Als Gewitterdonner am frühen Samstag die Bevölkerung im Kyritzer Altkreisgebiet aus den Betten warf, machten sich gerade 15 Schüler aus der Region auf den Weg zum Angelverein „Petrijünger Wusterhausen“ an den Klempowsee. Er war Gastgeber des diesjährigen Schülerpokals des Kreisanglerverbands (KAV) Kyritz, des wichtigsten Nachwuchshegefischens, wenn es um Einzelwertungen geht.

„Beim Kreishegefischen der Jugend, das wir im Juni in Vehlgast durchführten, kommt es ja vielmehr auf Teams und Vereinswertungen an“, erklärte Frank Stolzmann. Er ist im Präsidium des KAV für die Jugendarbeit verantwortlich. „Die Kinder aus den verschiedenen Vereinen sollen sich auch untereinander mal kennenlernen können“, sagte der Lögower Stolzmann, der dem in Stüdenitz ansässigen „Team Havel“ angehört. Daher gibt es jedes Jahr einen anderen Gastgeber für den Schülerpokal. Selbst wo es nur einen Dorfteich gibt, konnte dieses besondere Hegefischen schon erfolgen – auch bei Wind und Wetter. So ging es dann auch am Samstag, als sich die Wolken verzogen hatten, mit einer Stunde Verspätung aufs Wasser, jeweils mit dem eigenen Jugendwart, einem Betreuer vom Wusterhausener Verein oder gar den Eltern.

Plötze am Haken

Plötze am Haken: Geangelt wurde ausschließlich auf Weißfisch.

Quelle: Matthias Anke

Nach drei Stunden stand dann fest: In der Altersklasse 8/10 siegte Jannik Beckström, der Jugendvereinsmeister 2015 vom AV Aland Dreetz, vor Julius Kowalzik (AV Dossegrund) und Moritz Braun (AV Dreetz). In der Altersklasse 11/12 gewann Johannes Kowalzik (AV Dosse­grund) vor Paul Drews und Iven Gothan vom AV Wusterhausen. Max Kessner von den ­Wusterhausenern gewann bei den 13- und 14-Jährigen vor Elias Pries und Steven Degenkolbe vom AV Elektrobau Kyritz. Siegfried Stork vom AV Dreetz sicherte sich Platz eins in der Altersklasse 15/18 vor Marvin Graßme (AV Nackel) und Kim Funk (ebenfalls AV Dreetz).

„Es können nächstes Mal trotzdem gerne ein paar mehr Teilnehmer sein. Wir haben im Verbandsgebiet schließlich rund 200 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre als Mitglieder“, sagt Stolzmann, der überlegt, den Termin 2016 dann außerhalb der Ferien zu setzen. Der Schülerpokal ist zudem offen. Mitangeln könnten auch Freunde oder Bekannte. Sie müssten noch nicht mal in der Region leben.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg