Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Schüler posieren mit Waffen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Schüler posieren mit Waffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 28.04.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Neustadt/Fehrbellin

Mit Pistolen und einem Gewehr sind offenbar ein 14-jähriger Schüler und ein weiterer Jugendlicher auf Fotos zu sehen, die der 14-Jährige auf ein soziales Netzwerk hochgeladen haben soll. In Neustadt wurde darauf am Mittwoch die Revierpolizei aufmerksam gemacht. Der 14-Jährige stammt aus der Gemeinde Fehrbellin. Im Beisein seiner Eltern sagte er zu Polizisten, dass es sich um Spielzeugwaffen handelt, die sich in einer anderen Wohnung befinden. Beamte überprüften am Donnerstag diese Wohnung und stellten bei einem 37-Jährigen ein Gewehr sicher. Die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern an.

Lindow: 28-Jährige bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Unfall auf der Granseer Straße in Lindow ist am Mittwoch eine 28-jährige Frau leicht verletzt worden. Sie war gegen 19.30 Uhr mit ihrem Nissan in einer Linkskurve von der Straße abgekommen; der Wagen stieß mit dem Heck gegen einen Baum. Die Fahrerin kam in eine Klinik.

Fehrbellin: Einbrecher im Tabakladen

Einen Schaden von rund 8000 Euro haben Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag in einem Tabak- und Spirituosengeschäft an der Berliner Straße in Fehrbellin hinterlassen. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Täter die Tür aufgehebelt, eine dahinter angebrachte Jalousie nach oben gedrückt und waren darunter hindurch gekrabbelt. Die Einbrecher räumten zwölf Aufsteller mit Tabakwaren leer. Ein Zeitungslieferant entdeckte und meldete den Einbruch um 3.20 Uhr.

Alt Ruppin: Radfahrerin nach Unfall im Krankenhaus

Bei einem Unfall an der Einmündung vom Neumühler Weg auf die B 167 in Alt Ruppin ist am Mittwochnachmittag eine 28-jährige Radfahrerin verletzt worden. Ein Golf-Fahrer hatte sie beim Abbiegen wohl nicht gesehen; es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte und kam mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus.

Lögow: Diesel gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag wurden aus einem Bagger, der in Lögow an der Kantower Straße stand, etwa 200 Liter Diesel gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Kyritz: Handfester Streit zwischen zwei Frauen

Zwischen zwei Frauen, die zusammen in einer Wohnung leben, gab es in der Nacht zu Mittwoch in Kyritz einen handfesten Streit. Dabei soll die 31-Jährige der 25-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben, teilte die Polizei mit. Bereits vor wenigen Wochen wurde die Handykarte der Geschädigten zerstört, so dass diese nicht mehr zu erreichen sei.

Heiligengrabe: Versuchter Einbruch

Am Mittwoch hat stellte eine Frau in Blumenthal Hebelspuren an der Eingangstür der dortigen Gaststätte fest. Das zeigte sie dann am Nachmittag bei der Polizei an. Unbekannte Täter hatten offenbar versucht, die Eingangstür der Gaststätte aufzuhebeln, was ihnen aber nicht gelang. Die Geschädigte wurde auf die Beschädigungen aufmerksam, weil sie am Hofeingangstor zuvor einen sogenannten „Gaunerzinken“ festgestellt hatte. Dieser Gaunerzinken war auf das Hoftor aufgemalt. Daraufhin nahm die Frau das Grundstück gründlich in Augenschein und stellte den Schaden an der Tür fest, dessen Höhe mit etwa 50 Euro beziffert wird.

Bereits am Montag soll gegen 10.30 Uhr hatte ein südländisch aussehender Mann die Gaststätte betreten, sich verdächtig umgesehen und auch hinter den Tresen geschaut. Der Mann soll sogar noch den Büroraum dahinter betreten und sich nach einem Hotel erkundigt haben. Ob ein Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch besteht, prüft die Polizei nun.

Von MAZonline

Der Satz „Mit den Sprechern stirbt die Sprache“ hatte bei Heidi Schäfer aus Sewekow vor Jahren Signalwirkung. Seitdem löste sie mit all ihren Mitstreitern viele Aktivitäten aus. Denn Jammern hilft nicht – nur wer aktiv ist, kann gegen den Untergang der niederdeutschen Sprache gewinnen.

01.05.2016
Prignitz Ingo Jeschke schiebt neues Projekt an - Sadenbeck: Trommeln gegen Parkinson

Mit einer Trommeltherapie wollen sich jetzt auch die Mitglieder der Selbsthilfegruppe Parkinson ein wenig von ihrer Krankheit ablenken. Ingo Jeschke, Leiter der kleinen Gemeinschaft, hat das Projekt bei einem Aufenthalt in Feldberg kennengelernt. Dank seiner Initiative sponsert die AOK Nord-Ost die dazu nötigen Bälle und Trommelstöcke.

01.05.2016
Prignitz Eltern und Kinder besuchten Infoveranstaltung - Meyenburg: Gesund essen im Netzwerk Kind

„Gesundes Essen“ ist ein Thema, dass irgendwie alle betrifft – wohl auch deshalb war die erste öffentliche Veranstaltung des Meyenburger Netzwerkes Kind am Mittwochnachmittag so gut besucht. Kinder und Erwachsene konnten sich in der Cafeteria der Grundschule unter anderem über gesundes Essverhalten informieren.

01.05.2016
Anzeige