Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schuss im Hausflur

Neuruppin Schuss im Hausflur

In einem Hausflur in Neuruppin ist am Wochenende offenbar ein 26-jähriger Mann mit einer Schreckschusspistole beschossen worden. Er hatte einem Unbekannten den Zutritt zum Haus verwehrt. Der Fremde soll ihm die Waffe auf die Brust gehalten und abgedrückt haben.

Voriger Artikel
Das Bollwerk ist Neuruppins beliebtester Ort
Nächster Artikel
Anhaltesignal missachtet und Gas gegeben

Mit einer solchen Pistole soll der Mann beschossen worden sein.

Quelle: dpa

Neuruppin. Ein 26-Jähriger ist am Wochenende im Flur eines Mehrfamilienhauses in Neuruppin offenbar mit einer Schreckschusspistole beschossen worden. Der Mann hatte das Haus an der Franz-Mehring-Straße in der Nacht zum Sonnabend gegen 1 Uhr verlassen, als ihm ein Unbekannter entgegenkam. Der 26-Jährige fragte ihn, wohin er wolle, bekam keine Antwort und verwehrte ihm den Zutritt zum Haus.

Das Opfer ging wohl zu Boden

Der Unbekannte soll ihn dann in den Hausflur gedrückt, ihm eine Schreckschusspistole auf die Brust gehalten und abgedrückt haben. Daraufhin ging der 26-Jährige nach eigenen Angaben zu Boden. Der Unbekannte flüchtete.

Der 26-Jährige (1,92 Promille) lehnte eine ärztliche Behandlung ab. Die Kripo ermittelt in dem Fall.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg