Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Schwer verletzt nach Frontalaufprall

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom Schwer verletzt nach Frontalaufprall

Mit einem Rettungshubschrauber musste ein 58-jähriger Mann nach einem Unfall zwischen Rheinsberg und Menz ins Krankenhaus geflogen werden. Er hatte mit seinem Wagen einen Lkw überholt und war frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen.

Voriger Artikel
Leistungsschau der Kleintierzüchter
Nächster Artikel
Schwerer Unfall und langer Stau auf A 24


Quelle: Carsten Böttcher

Rheinsberg: Per Hubschrauber in die Klinik.  

Beim Frontalzusammenprall zweier Autos zwischen Rheinsberg und Menz sind am Freitag gegen Mittag ein 58-jähriger Mann schwer und zwei weitere Männer leicht verletzt worden. Der 58-jährige, der mit seinem VW in Richtung Menz unterwegs war, hatte hinter der Waldschänke trotz Gegenverkehrs einen Lkw überholt. Ein entgegenkommender Kleintransporter-Fahrer wich nach rechts in den Straßengraben aus. Ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer hinter dem Kleintransporter konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde der VW seitlich gegen den Laster geschleudert, kam nach links von der Fahrbahn ab und an einem Straßenbaum zum Stehen. Der VW-Fahrer war in seinem Wagen eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten befreit werden. Per Rettungshubschrauber kam er in die Ruppiner Klinken. Der Mercedes-Fahrer und der 45-jährige Lkw-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Sie kamen ins Krankenhaus Gransee. Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 28 000 Euro. Die L 15 musste während der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden.

Wittstock: 49-Jährige nach Unfall im Krankenhaus

Mit schweren Verletzungen ist eine 49-jährige Frau nach einem Unfall am Freitagmorgen in Wittstock ins Krankenhaus gebracht worden. Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer, der vom Liebenthaler Weg auf den Rosenplan wollte, hatte der Frau mit ihrem Mazda die Vorfahrt genommen. Die 49-Jährige kam von rechts und musste auf Höhe der Einmündung die Straße nach links ausweichen, um an einem am Straßenrand parkenden Lkw vorbeizufahren., teilt die Polizei mit.

Neuruppin: 26-Jähriger nach lautstarker Feier in Gewahrsam

Mit einer lautstarken Feier am Neuruppiner Bollwerk haben in der Nacht zum Sonnabend etwa 50 Leute die Polizei auf den Plan gerufen. Als sich die Beamten gegen Mitternacht ein Bild von der Lage machten, war ein 26-Jähriger aus der Gruppe der lauteste und eineinsichtigste. Die Polizisten sprachen ihm einen Platzverweis aus, dem er nicht nachkam und deshalb in Gewahrsam genommen wurde. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,19 Promille. In den Sachen des Mannes wurde später in einer Zigarettenschachtel eine geringe Menge Cannabis gefunden.

Kyritz: Geldbörse beim Mittagessen gestohlen

Im Café „Schröder“ in Kyritz ist einem Man am Freitag gegen Mittag die Geldbörse gestohlen worden. Er hatte im Café gegessen; nach dem Bezahlen legte er seine Brieftasche auf den Tisch. Nach Polizeiangaben war dem Mann kurz zuvor eine Frau aufgefallen, die mit einer Stadtkarte durch das gesamte Café lief – und wohl auch hinter dem Tisch vorbei, an dem der Mann saß. Als der Mann sich wieder dem Tisch zuwandte, waren die Geldbörse und die Frau verschwunden. Im Portemonnaie waren etwa 300 Euro.

Neuruppin: Pickup rutscht 20 Meter über die Straße

Von einem Dodge-Pickup mit Anhänger hat sich am Freitagnachmittag an der Kreuzung von Fehrbelliner und Karl-Marx-Straße in Neuruppin das rechte Vorderrad samt Bremssattel gelöst. Das Gespann rutschte über die Fahrbahn und kam etwa 20 Meter weiter in der Franz-Künstler-Straße zum Stehen. Die Achse des Pickup hinterließ eine tiefe Furche in der Fahrbahndecke. Zum Abbinden von Bremsflüssigkeit wurde über den Stadtbauhof eine Firma gerufen.

Wittstock: Bewohnerin ramponiert Auto einer Betreuerin

Eine Bewohnerin des AWO-Wohnheimes in Wittstock hat am Samstagabend das Auto einer Mitarbeiterin des Hauses beschädigt. Die 26-jährige Betreute zerkratzte den Lack des Wagens an der Beifahrerseite und der Kofferraumklappe. Außerdem schlug sie mit der Faust eine Delle ins Auto und zerkratzte die Frontscheibe. Die Hintergründe sind noch unklar, teilt die Polizei mit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg