Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Selbstgebasteltes zum Osterfest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Selbstgebasteltes zum Osterfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.03.2016
Stuart (r.) bastelt mit den Kindern Buntes für den Osterstrauch. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Wittstock

Eigentlich war er nie so begabt im Basteln, erinnert sich Stuart Hubert. Aber in seinem freiwilligen sozialen Jahr, das der 18-Jährige gerade in der Wittstocker Bibliothek absolviert, kommt er nicht umhin, öfter mal zu Papier, Klebstoff und Schere zu greifen.

„Irgendwie habe ich mich da schon reingefuchst“, sagt Stuart. Und mit den Kindern, die er regelmäßig in seinem Ferienprogramm aber auch darüber hinaus betreut, mache das sogar richtig Spaß.

Das sehen auch Denise, Leonie und Malte so. Sie schnibbeln mit Stuart gerade Mini-Nester fürs Osterfest. „Am Vormittag haben wir 3-D-Ostereier gebastelt“, informiert Stuart. Auch habe es die Woche schon Ostereiersuchen und Spielenachmittage gegeben. Originell sei das Osterhasenbasteln aus Buchpapier gewesen. „dafür haben wir Seiten alter Bücher verwendet“, blickt der 18-Jährige zurück. Das Häschen sei dann also sehr belesen.

Wer nicht basteln möchte, kann zuschauen und lesen

„Bei mir zuhause hängt das Gebastelte schon alles am Osterstrauch“, freut sich Leonie. Kaum fertig mit dem einen Mini-Nest greift sich die Zehnjährige schon ein weiteres Stück Papier für ein zweites Osternest. „Das bekommt dann vielleicht meine Schwester oder meine Mutter“, überlegt Leonie.

Wer keine Lust auf Basteln hat, kann auch einfach nur zugucken, etwas lesen oder spielen. „Das machen wir nachher auch, wenn wir mit dem Basteln fertig sind“, kündigt Stuart an.

Und auch nach Ostern greifen Stuart und seine Schützlinge Uhr wieder zur Bastelschere. Nämlich am 29. März. Dann entstehen Lesezeichen. Am 30. März fertigen sie Teelichthalter und Marienkäfer. Am 31. März sollen Serviettenrosen und am 1. April Papierflieger entstehen.

Von Christian Bark

Selbst entworfen hat Britta Mohneke aus Groß Haßlow das prägnante Outfit ihres Trabis. Der ist zwar ganz und gar nicht in Ifa-Blau oder Beige gestaltet, gibt sich aber sonst recht traditionsgerecht: Mit Toilettenpapier-Schoner auf der Hutablage, Kissen aus Plüschstoff und sonnenblumen-gelben Felgen.

27.03.2016
Ostprignitz-Ruppin Umleitung nach Walsleben - Hoffnung für Katerbow

Möglicherweise muss die völlig marode Straße von Katerbow nach Walsleben doch nicht gesperrt werden. Die Gemeindevertreter hatten solch einen Schritt schon diskutiert, weil sie keine andere Lösung für die gefährliche Piste sahen. Hoffnung kommt jetzt aus einer Richtung, an die bisher kaum jemand zu glauben wagte.

28.03.2016
Ostprignitz-Ruppin Karfreitagsgottesdienst in Wittstock - Musikalisch an den Tod Jesu erinnert

Als Wittstocks Pfarrer Nikolai Jünger Karfreitag aus der Passion Jesu las, wurde er instrumental und gesanglich von drei Musikern begleitet. Diese Form des Gottesdienstes gab es in Wittstock bislang noch nicht, wie Kantor Uwe Metlitzky berichtete. Trotz gelungener Darbietung gab es für die Musiker keinen Applaus – aus einem bestimmten Grund.

28.03.2016
Anzeige