Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Seltsame Markierungen an den Kreisverkehren

Neuruppin Seltsame Markierungen an den Kreisverkehren

Seit Tagen wundern sich Autofahrer in Neuruppin und Rheinsberg über merkwürdige Markierungen vor den Kreisverkehren. Ist das X, das auf den Asphalt gesprayt wurde oder ein Windmühlenflügel? Auch der Landesstraßenbetrieb in Potsdam stand zunächst vor einem Rätsel. Die Behörde konnte es aber am Freitagnachmittag lösen.

Voriger Artikel
Hubschrauber-Rundflüge sind gefragt
Nächster Artikel
Am alten Loeffler-Areal bewegt sich was

Eine der Markierungen vor dem Kreisverkehr in der Fehrbelliner Straße in Neuruppin.  

Quelle: Andreas Vogel

Neuruppin. Mit seiner giftig wirkenden gelb-grünen Farbe erinnert das Zeichen an ein Symbol der Anti-Atom-Bewegung – den Tag X. Mit diesem Zeichen rufen im niedersächsischen Wendland Menschen zum Protest gegen Atommülltransporte ins direkt an der Elbe gelegene Zwischenlager Gorleben auf. Doch was haben die auffälligen Zeichen auf dem Asphalt vor den Kreisverkehren in Neuruppin und Rheinsberg zu suchen?

Landesbetrieb verweist auf Vermessungsamt

Eine Antwort zu finden, ist nicht ganz so einfach: Der Landesstraßenbetrieb in Potsdam verweist auf das benachbarte Landesvermessungsamt. Doch auch dort ist man sich nicht sicher, was die merkwürdigen Markierungen bedeuten könnten. Orientierungszeichen für Drohnen, die die Kreisverkehre aus der Luft ablichten, können es nicht sein, sagt ein Sprecher. „Wir arbeiten nicht mit Drohnen, nur mit Flugzeugen.“ Der Sprecher verweist an eine andere Abteilung des Landesstraßenbetriebes in Hoppegarten. Volltreffer. Die dortige Sprecherin Cornelia Mitschka weiß Bescheid. Der Landesstraßenbetrieb lässt seine Kreisverkehre jetzt doch von Drohnen aus der Luft erfassen. „Drohnen sind der letzte Schrei. Sie liefern auch die besten Daten“, sagt Mitschka. Deshalb habe der Landesbetrieb eine Firma beauftragt, die merkwürdigen Zeichen dienen in der Tat als Orientierung.

Brandenburg-Viewer ist nicht auf dem neuesten Stand

Die Daten sollen später in den Brandenburg-Viewer aufgenommen werden. Dabei handelt es sich um ein Kartenwerk, das im Internet abgerufen werden kann. Auf dem neuesten Stand ist es allerdings nicht. Zwar sind die Neuruppiner Kreisverkehre an der Neustädter, der Juncker- und der Artur-Becker-Straße darin verzeichnet, doch der in der Fehrbelliner Straße fehlt ebenso wie der in der Mesche.

Hinweis: Der Brandenburg-Viewer ist im Internet zu finden unter:
bb-viewer.geobasis-bb.de.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg