Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Seniorenwoche gestartet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Seniorenwoche gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.06.2017
Die Kyritzer „Plattdüütschen“ unterhielten Bewohner und Besucher des Seniorenzentrums mit Liedern, Texten und Sketchen. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Der Begriff „Seniorenwoche“ ist im Landkreis Ostprignitz-Ruppin nicht so genau zu nehmen. Denn im Grunde handelt es sich um deutlich mehr als nur sieben Tage mit Veranstaltungen von und für Senioren.

Während die Seniorenwoche also offiziell erst am kommenden Montag mit der Eröffnungsveranstaltung im Kyritzer Kulturhaus startet, gab es am Donnerstag schon einen ersten Programmpunkt: den „Plattdeutschen Nachmittag“ im Kyritzer Azurit-Seniorenzentrum. Die Pflegeeinrichtung beteiligte sich erstmals am Programm der Seniorenwoche.

Beinahe den ganzen Tag über gab es auf dem Freigelände Musik und Unterhaltung. Wichtigen Anteil daran hatte der Kyritzer Freundeskreis der Plattdüütschen, der mit Gedichten und Sketchen up Platt aufwartete. Auch der Chor der Gruppe hatte seinen Auftritt. Kinder aus den Kyritzer Kitas „Regenbogen“ und „Spatzennest“ trugen mit Liedern und Tänzen ihren Teil zum Programm bei. Eine Modenschau, der Auftritt der „Seniorenrocker“ von Azurit und Akkordeonmusik mit dem „Timann-Duo“ rundeten das Ganze ab. Auch die Landfrauen aus Wusterhausen hatten mit selbst gebackenem Kuchen ihren Anteil.

„Wir freuen uns, dass Azurit auch mitmacht“, sagte die Vorsitzende des Kreisseniorenbeirates Sigrid Schumacher aus Lohm. Der Beirat zeichnet für die Organisation der Seniorenwoche als Ganzes verantwortlich. Alles in allem stehen im ganzen Landkreis rund 20 Veranstaltungen auf dem Programm.

Das Programm in und um Kyritz

Sonnabend, 10. Juni, 15 Uhr: Kammermusikkonzert des Azurit-Seniorenzentrums in der Aula der Carl-Diercke-Schule (Pritz­walker Straße), Karten eventuell noch an der Tageskasse für 10 Euro.

Montag, 12. Juni, 14 Uhr: kreisweite Eröffnungsveranstaltung der Seniorenwoche im Kyritzer Kulturhaus (ausgebucht).

Dienstag, 13. Juni, 10 Uhr: Ausstellungseröffnung in der Kyritzer Stadtbibliothek: Senioren zeigen ihre Schätze.

Dienstag, 13. Juni, 14 Uhr: Fahrradausflug von Kyritz aus zum Kegeln in Bantikow.

Mittwoch, 14. Juni, 14 Uhr: Vorstellung der Direktkandidaten zur Bundestagswahl im Seniorenclub Wusterhausen.

Mittwoch, 21. Juni, 9.30 Uhr, Stadtspaziergang mit der Kyritzer Bürgermeisterin.

Anmeldungen und Nachfragen: Sigrid Schumacher, 033973/5 05 13, oder Bärbel Kleybrink, 033971/7 32 72

„Die Vorbereitung hat soweit gut geklappt – auch in Wittstock und Neuruppin“, schätzt Sigrid Schumacher ein. Hinsichtlich der Besucherzahlen ist sie zuversichtlich. „Am Anfang war es mit den Anmeldungen ein bisschen schleppend, aber dann haben wir doch gestaunt.“ Die zentrale Eröffnungsveranstaltung für den Landkreis am Montag im Kulturhaus beispielsweise ist komplett ausgebucht. Zur Fahrt der regionalen Seniorenbeiräte nach Berlin zum Bundesfamilienministerium werden 31 Teilnehmer erwartet und zur Politikerrunde mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl am kommenden Mittwoch rechnet der Seniorenbeirat sogar mit 60 Besuchern. Das dürfte ganz schön eng werden im Wusterhausener Seniorenclub.

„Auch in Wittstock und Neuruppin sind die Anmeldezahlen gut“, berichtet die Beiratsvorsitzende. Sie rechnet alles in allem mit gut besuchten Veranstaltungen. „Viele kommen ja auch spontan. Und das hängt natürlich vom Wetter ab.“ Eine kleine Sorge gibt es aber doch: „Für die Radtour von Kyritz nach Bantikow am Dienstag fehlen uns noch ein paar Teilnehmer.“

So oder so: Bei der ersten Kyritzer Veranstaltung am Donnerstag im Azurit-Seniorenzentrum erlebten die bis zu 70 Gäste einige entspannte Stunden. Es herrschte Sommerfeststimmung. Leiter Mario Bohnsack konnte zufrieden sein: „Es gehört zu unserer Philosophie, die Bewohner unserer Einrichtung in das Gemeindeleben zu integrieren, sodass sie am öffentlichen Geschehen teilhaben.“ Das hat die Seniorenwoche auf jeden Fall möglich gemacht – sogar schon vor der offiziellen Eröffnung.

Von Alexander Beckmann

Imker Oliver Schulze aus Barsikow fehlt es nie an Süßem. Er hat das einstige Hobby längst zum Beruf gemacht. Im MAZ-Interview erklärt er unter anderem, wie es Bienen und Imkern derzeit so geht und warum beide eigentlich gar nicht für das bezahlt werden, was sie leisten.

11.06.2017

Mit einem Jeep flüchtete am Mittwochnachmittag in Kyritz ein 22-jähriger Autofahrer vor der Polizei. Dabei rammte er mit seinem Jeep einen Lkw-Auflieger. Kurz vor Stolpe ließ der Mann seinen kaputten Wagen auf einem Maisfeld stehen und rannte in den Wald.

08.06.2017

Erst gab es Wirbel um Blumen fressende Rehe. Ein Zaun schafft seit diesem Jahr Abhilfe. Dennoch verschwinden weiterhin Sträuße, aber auch allerhand Kleinteile. Denn seit Jahren wird gestohlen, was sich tragen lässt. Jetzt ist ein neuer Höhepunkt erreicht: An Ehrengrabsteinen für Soldaten des Ersten Weltkriegs wurden Schmuckteile abgebrochen.

11.06.2017
Anzeige