Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Sie sorgen für Sicherheit auf dem Martinifest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Sie sorgen für Sicherheit auf dem Martinifest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.11.2013
Mit Spanngurten müssen die Äste zur Seite gezogen werden, damit die Gondel des „No Limit“ keine Zweige streift. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Dass das nicht klappt, hat Gunnar König gleich gewusst. Ein Blick und dem Mann von der Bauaufsicht der Kreisverwaltung war klar: "Das passt nicht." Ein Meter Abstand muss zwischen der frei schwingenden Gondel des "No Limit" und den Ästen der Bäume Platz sein.

Der traditionelle Neuruppiner Martinimarkt ist am Donnerstag eröffnet worden. Elf Tage lang erwarten mehr als 150 Schausteller, Fahrgeschäfte, Gastronomen und Händler bis zu 200.000 Besucher in der Neuruppiner Innenstadt. Der Martinimarkt zählt damit zu den größten Volksfesten im Land Brandenburg.

Immer wieder sind sie seit Dienstag übers Rummelgelände gelaufen. Nur wenn die Kontrolleure nichts zu beanstanden haben, dürfen die Betreiber ihre Fahrgeschäfte anschalten. Fast alle Schausteller brauchen ihre Erlaubnis. Ausgenommen sind nur wenige, zum Beispiel langsam fahrende Kinderkarussells.

Auf eine Testfahrt zum Beispiel. Auf die verzichtet König liebend gern. Irgendwann vor Jahren hat er mal eine gemacht. "Da bin ich mit einer kleine Achterbahn gefahren", erinnert er sich. "Mir war danach so was von übel." Seitdem bleibt es bei der Sichtprüfung von außen. Zur Sicherheit aller.

Info: Der Neuruppiner Martinimarkt ist bis 10.November geöffnet, in der Regel von 14bis 22Uhr, am Freitag und Sonnabend bis Mitternacht.

Von Reyk Grunow

Polizei Selbstbefriedigung am Straßenrand - Exhibitionist belästigt 14-Jährige

Ein Mann hat am Dienstag in Wusterhausen (Ostprignitz-Ruppin) eine 14-Jährige angesprochen und sich vor ihren Augen selbst befriedigt. Der Unbekannte soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein und war zu dem Zeitpunkt in einem dunklen Auto mit Kyritzer Kennzeichen unterwegs.

30.10.2013
Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 30. Oktober - 12-Jähriger trinkt Alkohol und wird ins Krankenhaus gebracht

+++ Neuruppin: 12-Jähriger stark alkoholisiert +++ Neuruppin: Alkoholisiert an Kirche uriniert +++ Neuruppin: Ins Heimatmuseum eingebrochen +++ Neuruppin: Garagen aufgebrochen +++ Kyritz: 300 Liter Diesel und eine Maschine gestohlen +++ Wittstock: Radfahrerin bei Unfall verletzt +++

30.10.2013
Ostprignitz-Ruppin Neuruppins Stadtwerke erhöhen den Tarif - Energiepreis steigt im Januar

Der Strom wird billiger, aber die Umlagen steigen: Die Stadtwerke Neuruppin erhöhen zum 1. Januar 2014 den Tarif. Das kündigte Geschäftsführer Thoralf Uebach am Dienstag an. Kunden in der Fontanestadt müssen 1,07 Cent pro Kilowattstunden mehr bezahlen. Für einen Zwei-Personen-Haushalt seien das rund zwei Euro im Monat.

02.11.2013
Anzeige