Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Sinai fürs Laga-Gelände
Lokales Ostprignitz-Ruppin Sinai fürs Laga-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 26.09.2016
Bernhard Schwarz und Agnes Hofmeister von Sinai sprachen mit Christian Hernjokl von der Laga Wittstock (v.l.). Quelle: Stadt Wittstock
Anzeige
Wittstock

Das Berliner Büro Sinai Gesellschaft von Landschaftsarchitekten wird die Planung für die Umgestaltung des Burg- und Bleichwallgeländes und des Friedrich-Ebert-Parks zur Landesgartenschau 2019 übernehmen. Zum Auftaktgespräch begrüßte der Geschäftsführer der Gesellschaft Laga Wittstock 2019, Christian Hernjokl, jetzt neben Vertretern von sinai auch Mitarbeiter aus dem Bauamt der Stadtverwaltung Wittstock. Mit einer Präsentation erklärten die Sinai-Landschaftsplaner Agnes Hofmeister und Bernhard Schwarz ihre Vorstellungen zur künftigen Gestaltung des Geländes für die Landesgartenschau.

Es gab elf Bewerber

Das Büro „Sinai“ hat sich mit seinem Konzept in der Ausschreibung gegen zehn weitere Mitbewerber durchgesetzt. Christian Hernjokl sagte: „Wir haben einen engen Zeitplan, aber mit dem Büro Sinai einen erfahrenen Partner an der Seite, um das stimmige Konzept umzusetzen“.

Vertreter von Sinai, Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Gesellschaft Laga Wittstock stimmten weitere Schritte zur Umsetzung des Projektes ab. In der nun folgenden Entwurfsplanung müssen die zuständigen Behörden des Landkreises Ostprignitz-Ruppin und des Landes Brandenburg beteiligt werden.

Kontakt: LaGa Wittstock/Dosse 2019 gemeinnützige GmbH, Burgstraße 2, 16909 Wittstock, Telefon: 03394/7 20 90 10, Fax: 03394/7 20 90 29, E-Mail: c.hernjokl@laga.wittstock.de

Von MAZonline

Wie tanzte man am Hof des Sonnenkönigs? Bei der 3. Neuruppiner Tanznacht zum Herbst-Aequinox konnten sich die Neuruppiner selbst an Pavane, Menuett oder Schreittanz ausprobieren. Tanzmeisterin Jutta Voß erklärte die Schrittfolgen und Drehungen, Wolfgang Katschners Lautten Compagney lieferte den historischen Sound zum Vergnügen.

29.09.2016

Dieser Motorradfahrer wurde gleich doppelt vom Pech verfolgt. Nicht nur, dass er am Bahnübergang Breddin einen Unfall hatte und verletzt ins Krankenhaus musste. Langfinger stahlen das beschädigte Motorrad.

26.09.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 26. September - Wittstock: Reifen zerstochen

Sonntag gegen Mittag stellte ein Opel-Halter zwei kaputte Reifen an seinem Fahrzeug fest, die offenbar zerstochen waren. Der Wagen war im Wittstocker Ortsteil Goldbeck geparkt. Auch ein dort abgestellter Mercedes wurde beschädigt, ein Reifen stand ohne Luft. Insgesamt entstand rund 500 Euro Sachschaden.

26.09.2016
Anzeige