Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Singespaß für 200 Kyritzer Grundschüler

Projekt „Come and sing“ Singespaß für 200 Kyritzer Grundschüler

Die Aufregung war sicherlich riesengroß für die gut 200 Kyritzer Goethe-Grundschüler, die sich am Donnerstag in der Aula der Carl-Diercke-Oberschule versammelten. Denn in so einer Stärke sang zuvor wohl noch keiner von ihnen jemals. Zudem hatten sie sich auf dieses Singeprojekt schon seit Ostern vorbereitet. Nur der Veranstaltungsort sollte eigentlich ein ganz anderer sein.

Voriger Artikel
Blumiger Gruß beim Kulturstopp in Kampehl
Nächster Artikel
Prignitzer Städte lehnen Neuruppin ab

Die Potsdamer Musiker stürzten sich während des Programms auch mal mitten ins Gewimmel.

Quelle: André Reichel

Kyritz. Dass fast alle Schüler der Goethe-Grundschule von Kyritz zusammen singen, kommt nicht alle Tage vor. Doch das Musikprojekt „Come & Sing“ machte das am Donnerstag auf spannende Weise möglich.

„Come & Sing“ ist ein musikalischer Projekttag, den es seit 12 Jahren an Grundschulen in ganz Brandenburg gibt. Das Projekt wurde vorbereitet und durchgeführt von der Gruppe „Lebenslieder“ aus Potsdam. Die Kyritzer Grundschule hatte bis jetzt noch nie daran teilgenommen. Was wurde gesungen: Kanons, Volkslieder aus aller Welt. Insgesamt waren es 20 Lieder. Nicht deutschsprachige Texte wurden eigens für die Kinder übersetzt.

Schon seit Ostern bereiteten sich die Kinder auf das Singeprojekt vor

Seit Ostern beschäftigten sich die Kyritzer Grundschüler mit den ausgewählten Liedern dieses Projektes. Anke Bolz von der Potsdamer Gruppe Lebenslieder hatte damals für jedes Kind eine eigene CD und ein Textheft mitgebracht. Im Musikunterricht und vor allem in der Arbeitsgemeinschaft Singen behandelten die Jungen und Mädchen alle Lieder. „Die Kinder konnten den Projekttag kaum erwarten“, berichtete Musiklehrerin Kerstin Lender.

Die Organisation und Absprachen übernahm hierbei die für Kultur zuständige Rathausbeschäftigte Manuela Bismark. Eigentlich sollte das Singeevent im Klostergarten stattfinden als Veranstaltung des Fördervereins Klosterviertel. Doch weil das Wetter nicht mitspielte, wurde kurzerhand die Aula der Carl-Diercke-Oberschule als Veranstaltungsort gewählt.

Wer Musik im Klostergarten aber doch noch erleben möchte, hat schon bald Gelegenheit dazu. Am 4. Juni gibt es dort die nächste Folge der Reihe „Klassik und mehr“ zu erleben. Thema dieses Mal: „Klassik meets Tango“.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg