Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin So sah man den Bürgermeister noch nie
Lokales Ostprignitz-Ruppin So sah man den Bürgermeister noch nie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 18.01.2016
Polonaise mit Schneemann: Bürgermeister Holger Kippenhahn auf ganz neuen Wegen. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Königsberg

Weißes Gewand, lange rote Nase, markanter Hut – ist er das wirklich? Ja, tatsächlich! Bürgermeister Holger Kippenhahn schlüpfte am Freitagnachmittag kurzerhand in ein Schneemann-Kostüm und führte eine Polonaise mit den Kindern der Kita „Kunterbunt“ aus Herzsprung an. Die Knirpse hatten soeben ihr Unterhaltungsprogramm mit Liedern und Gedichten beendet, als die Kita-Leiterin Cordula Bohnhof den Bürgermeister um diesen kleinen Gefallen bat. Der machte prompt mit und übernahm das Polonaise-Zepter – nicht nur zur Freude der Kinder.

Die Neujahrstreffen der Gemeinde Heiligengrabe sind traditionell etwas rustikaler angelegt als gewöhnliche Neujahrsempfänge. Da steht der Spaß im Vordergrund. An der Feuerschale wünscht man sich ein gutes neues Jahr, hält den einen oder anderen Plausch und genießt Deftiges vom Grill, Kuchen und heiße oder kalte Getränke zum kleinen Preis.

30 Kinder aus der Kita „Kunterbunt“ aus Herzsprung brachten in Königsberg ein Programm aus Liedern, Gedichten und Tänzen. Quelle: Björn Wagener

So war es auch diesmal wieder. Am Dorfgemeinschaftshaus in Königsberg wurde es informativ, lustig und unterhaltsam zugleich. Die Blandikower Feldlerchen sangen, Clown Celly machte Quatsch für Groß und Klein und Bürgermeister Kippenhahn stellte den Veranstaltungskalender für das gerade angebrochene Jahr vor. Dazu gehören zum Beispiel das Anpilgern auf dem Annenpfad am 24. März, der Gemeindefeuerwehrausscheid am 14. Mai oder die Tour de Prignitz vom 23. bis 28. Mai, an der sich in diesem Jahr wieder die Gemeinde beteiligt. Die Mittagspause für die Radler wird in Grabow stattfinden. Auch stehen runde Geburtstage ins Haus: Am 2. Juli feiert Glienicke sein 700-jähriges Bestehen und am 16. Juli gibt es ein großes Fest in Blesendorf, das 725 Jahre alt wird.

„Wir können uns auf ein ereignisreiches Jahr freuen“, sagte Hans-Heinrich Grünhagen, der Vorsitzende der Gemeindevertretung. Sein Amtskollege aus Wittstock, Stadtverordnetenvorsteher Burkhard Schultz, hatte den Nachbarn am Freitag ebenfalls einen Besuch abgestattet.

Clown Celly versuchte sich als Gewichtheber. Quelle: Björn Wagener

Von Björn Wagener

Wenn es regnet oder taut, gleicht die Rheinsberger Poststraße ganz schnell einer Wasserlandschaft. Wer ohne Fahrzeug dort unterwegs ist, hat kaum eine Chance, trockenen Fußes durchzukommen. Kleine Reparaturen, die Rheinsberg immer wieder verrichtet, bringen wenig. Deshalb bemüht sich die Stadt jetzt um Fördergeld für den Ausbau des unbefestigten Wegs.

18.01.2016
Ostprignitz-Ruppin Begleiter für den letzten Lebensweg - Kurs beim Kyritzer Hospizdienst

Der ambulante Hospizdienst Kyritz beginnt im März mit einem neuen Kurs, in dem ehrenamtliche Begleiter für den letzten Lebensweg Sterbender ausgebildet werden. Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und sollten eine hohe soziale Kompetenz mitbringen.

18.01.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 15. Januar - Flüchtling den Zugang zur Wohnung verwehrt

In Neustadt ist einer 29-jährigen somalischen Asylbewerberin der Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus von einem deutschen Anwohner verwehrt worden. Der betrunkene 35-Jährige stieß mehrfach gegen den Oberkörper der Frau. Hausbewohner schritten ein, so dass die Frau doch noch in das Gebäude gelangte.

15.01.2016
Anzeige