Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sommertheater zur Kunstausstellung

Wusterhausen Sommertheater zur Kunstausstellung

Die Ergebnisse eines Schüler-Kunstprojektes zum Thema „Who are you?“ in Ganzer werden am Freitag im Wegemuseum Wusterhausen vorgestellt. Einheimische und geflüchtete Kinder und Jugendliche beteiligten sich daran. Entstanden sind Karten in verschiedenen Techniken zum Thema.

Voriger Artikel
Ornithologe beringt Jungstörche
Nächster Artikel
Norbert Kasiske züchtet Limousin-Rinder

Das Sommertheater gastiert mit der Gruppe „Theater89“ wie hier 2015 auch dieses Jahr wieder vor dem Wusterhausener Rathaus.

Quelle: Matthias Anke

Wusterhausen. Die Ergebnisse des Schüler-Kunstprojektes mit dem Titel „Who are you?“ im Fontanedorf Ganzer werden am kommenden Freitag, 1. Juli, im Wegemuseum Wusterhausen vorgestellt. Daran nahmen einheimische und geflüchtete Kinder und Jugendliche teil. Sie lernten sich in den vergangenen Monaten kennen und wurden gemeinsam kreativ. Projektleiterin Katrin Mason Brown, zugleich Pressesprecherin des Vereins Kinder- und Jugendkunstakademie Gutshof Ganzer, der das Projekt entwickelt und durchgeführt hat, freut sich darüber, dass die entstandenen Arbeiten nach der Vernissage bis zum 9. Juli im Sonderausstellungsraum des Wegemuseums zu sehen sein werden.

Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Übergangswohnheim Wusterhausen, dem Wohnverbund Lögow und der Astrid-Lindgren-Grundschule Wusterhausen realisiert. 18 Mädchen und Jungen waren dabei. Sie bildeten Porträt-Gemeinschaften, zeichneten Stillleben ihrer Lieblingsspeisen oder sammelten Begriffe, die ihre gemeinsame Zeit beschreiben. „Wir haben uns mit Komposition, Kon­trasten und Musterentwicklung beschäftigt“, erzählt Katrin Mason Brown.

Eintrittskarte für das Theater gilt auch für das Wegemuseum

Im Vordergrund habe der Prozess des gegenseitigen Kennenlernens, die Entwicklung von Toleranz und Akzeptanz gestanden. Das Projekt wurde innerhalb des Programms „Kultur macht stark“ unterstützt mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und betreut vom Bundesverband Bildender Künstler.

Inhaber einer Eintrittskarte für das Sommertheater der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“ auf dem Markt in Wusterhausen am 2. Juli ab 19.30 Uhr können an dem Tag ab 10 Uhr das Museum und die Sonderausstellung kostenlos besichtigen. Das Sommertheater lockt mit zwei amüsanten Einaktern des irischen Dramatikers Sean O’Casey. Sie heißen „Das Ende vom Anfang“ und „Gutnachtgeschichte“ und werden vom „Theater 89“ vor dem Rathaus aufgeführt.

Eintritt: Theaterkarten gibt es unter Tel.  033979/8 77 60, per E-Mail an info@wegemuseum.de oder an der Abendkasse.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg