Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Spaziergänger findet Granaten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Spaziergänger findet Granaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 01.08.2016
Gefährliche Funstücke: Handgranaten. Quelle: Polizei
Anzeige
Molchow

Ein Spaziergänger hat am Sonntagnachmittag in der Nähe der Brücke in Molchow zwei Granaten entdeckt. Er alarmierte sofort die Polizei und sicherte den Fundort, bis die Beamten eintrafen, sagte am Montag Neuruppins Polizeisprecherin Dörte Röhrs. Bei der Munition handelte es sich um eine Handgranate aus deutscher Produktion, die keinen Stiehl mehr hatte, sowie um eine russische Sprenggranate. Die Polizei informierte den Kampfmittelräumdienst. Dieser holte die beiden Granaten noch am späten Sonntagabend ab. Sie sollen bei nächster Gelegenheit im Hauptlager in Kummersdorf (Teltow-Fläming) gesprengt werden, sagte Gerd Fleischhauer, Truppführer beim Kampfmittelbeseitigungsdienst der Polizei.

Die Munitionsexperten suchen nicht nur gezielt bestimmte Flächen ab. Vielmehr eilen sie bei Hinweisen auf sprengstoffverdächtige Gegenstände auch stets zu den jeweiligen Fundorten. Allein in diesem Jahr waren sie deshalb in den zwei Landkreisen Prignitz und Ostprignitz-Ruppin bereits 78-mal im Einsatz.

Von Andreas Vogel

Die Vielitzerin Doris Schatz hat das Haus des Gastes in Seebeck übernommen. Mit Kegelabenden, Filmclub-Veranstaltungen und Tanznachmittagen für die ältere Generation soll das Haus ein Treffpunkt für alle werden.

04.08.2016

Die Hausärztin Claudia Korbmacher muss ihre Praxis in Wittstock schließen. Denn die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Brandenburg sieht die Stadt ausreichend mit Hausärzten versorgt. Der Bericht löste auch in der Netzgemeinde heftige Diskussionen aus.

01.08.2016

Seit dem vergangenen Jahr ist die Pfarrstelle in Manker wieder neu besetzt. Martin Meyer ist der neue Hausherr der Dorfkirche, die eine besondere Rarität aus der Zeit vor der Reformation hat: Ein Tabernakel mit einem Bild des so genannten „Heiligen Gesichtes“.

04.08.2016
Anzeige