Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Spaziergängerin vom Hund gebissen

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 19. Oktober Spaziergängerin vom Hund gebissen

Obwohl eine 47-Jährige auf einem Wanderweg bei Boltenmühle am Sonnabend ihren Zwergdackel auf den Arm nahm, als ihr eine andere Hundebesitzerin mit einem Rottweiler und einem Schäferhundmischling entgegenkam, biss ein Hund die 47-Jährige. Nach der Versorgung der Wunde wurde Strafanzeige erstattet. Der Fall beschäftigt jetzt die Kripo.

Voriger Artikel
Attacke auf Türsteher endet in Schlägerei
Nächster Artikel
Berlitter auch ohne Preis zufrieden


Quelle: Bernd Gartenschläger

Ostprignitz-Ruppin.  

Tetschendorf: Kleintransporter in Flammen

In Flammen stand ein Kleintransporter am Sonntag gegen 10 Uhr in der Tetschendorfer Lindenstraße im Wittstocker Ortsteil Tetschendorf. Er fing aus bisher ungeklärter Ursache Feuer und brannte vollständig aus. Es entstand Sachschaden von etwa 8500 Euro.

Trucker musste Lkw ausweichen: 10 000 Euro Schaden

Ein 65-jähriger polnischer Lkw-Fahrer kam mit seinem Sattelzuggespann am Montag um 6.45 Uhr nach rechts von der Kreisstraße zwischen Gottberg und Kantow ab. Kurz vor einer Rechtskurve kam ihm nach eigenen Angaben ein weiterer Lkw entgegen. Um auf der engen Fahrbahn einer Kollision entgegenzuwirken, fuhr der 65-jährige nach rechts. Er geriet auf den Grünstreifen und streifte einen Straßenbaum, wobei die seitliche Plane beschädigt wurde. Einige Euro-Paletten fielen heraus. Der Lkw-Fahrer hielt an der nächsten Parkmöglichkeit an und ließ seine Ware umladen. Der Sachschaden beträgt insgesamt zirka 10 000 Euro.

Warenthin: Korb auf den eingeschalteten Herd vergessen

Ein unglücklich abgestellter Korb hätte am Sonnabendnachmittag in Warenthin bei Rheinsberg beinahe einen Bungalowbrand ausgelöst. Einer der Bewohner hatte den Korb auf dem Herd abgestellt und diesen dabei versehentlich eingeschaltet. Die Familie fuhr gegen 15.30 Uhr zum Einkaufen ins nahe gelegene Rheinsberg; als sie zurückkam, sah sie den Rauch. Sechs Nachbarn eilten sofort mit Feuerlöschern zu Hilfe. Ein offenes Feuer gab es noch nicht, allerdings glühte die Wand an der Küchenzeile bereits. Die Feuerwehr übernahm und sicherte den Brandort. Die Höhe des Schadens ist noch nicht ermittelt.

Neuruppin: Senior mit 2,13 Promille auf dem Fahrrad

Zu tief ins Glas geschaut hat ein 72-Jähriger am Sonntag um 13.40 Uhr, bevor er sich in der Regattastraße in Neuruppin aufs Fahrrad schwang. Polizisten stoppten ihn und nahmen einen Alkoholtest. Der ergab 2,13 Promille. Anschließend wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den Senior läuft ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Fehrbellin: Handy aus aufgebrochenem Spint geklaut

Einem 26-Jährigen wurde in der Euromar Straße in Fehrbellin ein Handy der Marke Samsung Galaxy S6 im Wert von zirka 700 Euro aus seinem Spint in einer Firma entwendet. Unbekannte hatten den mit einem Vorhängeschloss gesicherten Spint am Sonntag aufgebrochen. Die Kripo fahndet nach dem Mobiltelefon.

Wittstock: Geländer am Windrad beschädigt

Durch einen Mitarbeiter einer Wachschutzfirma wurde der Polizei Montagmorgen mitgeteilt, dass Unbekannte versuchten, ein Treppengeländer einer Windkraftanlage an der Landesstraße von Wittstock nach Papenbruch zu entwenden. Der Schaden wird hier mit 1000 Euro angegeben.

Neuruppin: Herrenrad am Einkaufszentrum gestohlen

Am Montagvormittag erschien ein 58-jähriger Mann auf der Polizeiinspektion Neuruppin und erstattete Strafanzeige, weil sein schwarzes 28er Herrenrad der Marke Ragazzi zwischen 7.30 und 8.45 Uhr gestohlen wurde. Es stand vor dem Ruppiner Einkaufszentrum (Reiz). Der Schaden beträgt 350 Euro.

Heiligengrabe: Auto gegen Reh auf der B 189

Ein Citroen-Fahrer konnte am Montag auf der B189 zwischen der A 24 und der A 19 einem Reh nicht mehr ausweichen. Beim Zusammenstoß mit dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Kyritz: Aus Ampel Batterie gestohlen

Erneut haben Unbekannte eine Batterie aus einer Baustellenampel an der Kyritzer Umgehungsstraße gestohlen. Die Diebe zerstörten in der Nacht zu Sonnabend das Vorhängeschloss am Batteriekasten und stahlen die Batterie. Dadurch kam es zum Ausfall der gesamten Ampel. Bis zum Eintreffen eines Mitarbeiters der Betreiberfirma regulierten Polizisten den Verkehr auf der Bundesstraße 5. Nach Angaben des Mitarbeiters der Firma wurden in der vergangenen Zeit schon viermal Batterien gestohlen. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 500 Euro beziffert.

Lindow: Reh stirbt nach Kollision mit Lkw

Ein 42-jähriger Ford-Fahrer fuhr am Sonntagabend zwischen dem Lindower Ortsteil Keller und dem Nachbardorf Schönermark, als plötzlich ein Reh über die Straße rannte und mit dem Lastwagen kollidierte. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro. Das Reh bezahlte den Zusammenstoß mit seinem Leben.

Wusterhausen: Autos stoßen zusammen

Zwei Autos sind in der Nacht zu Sonntag auf der Kreisstraße zwischen Wusterhausen und Plänitz zusammengestoßen. Dort begegneten sich ein Skoda und ein Mitsubishi, wobei laut Polizei der 20-jährige Mitsubishi-Fahrer wohl etwas mittig fuhr, so dass es zur Kollision kam. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

Kyritz: Unbekannte steigen über Zaun

Unbekannte überstiegen in der Nacht zu Freitag den Zaun eines Seniorenparks im Kyritzer Eichenweg und versuchten, einen VW-Kleinbus zu stehlen. Sie entfernten die Lenkradverkleidung und rissen das Zündschloss heraus. Offensichtlich gelang es den Tätern nicht, das Fahrzeug kurzzuschließen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg