Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Spendenlauf unterwandert Neonazi-Demo
Lokales Ostprignitz-Ruppin Spendenlauf unterwandert Neonazi-Demo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 08.12.2015
Quelle: dpa
Wittstock

Der erste Wittstocker Spendenlauf des Bürgerbündnisses war ein voller Erfolg. „Insgesamt wurden 2584,17 Euro für Pro Asyl gespendet“, sagte Matthias Puppe, der Sprecher des Bündnisses „Wittstock bekennt Farbe“, das aus Bürgern, Vetretern der Stadt, Polizei und anderen Institutionen besteht.

Rechtsradikale hatten für Sonntag zu einem Fackelmarsch aufgerufen. Das Bündnis „Wittstock bekennt Farbe“ nahm diese Demonstration zum Anlass, den Marsch der Rechtsextremen zu einem Spendenlauf zu Gunsten der Menschenrechtsorganisation „Pro Asyl“ umzufunktionieren. Für jeden von den Rechtsextremen gelaufenen Meter wurden im Vorfeld sowie auf dem Wittstocker Weihnachtsmarkt Spenden gesammelt.

So lief der Spendenlauf

Am Dosseteich, dem Ausgangspunkt der Nazi-Demo, wurden ein Start- und ein Zielbanner des Kreissportbundes angebracht. Am Nachmittag des 2. Advent liefen dann die Rechtsextremen auf ihrem angekündigten Fackelmarsch durch Wittstock – allerdings ohne Fackeln.

Gleichzeitig wurden auf dem Weihnachtsmarkt die Besucher über die Spendenaktion informiert. Als die Rechtsextremen gegen 18 Uhr ihren Zielpunkt erreicht hatten, konnte das Ergebnis dieses Spendenlaufs zeitgleich auf der Bühne des Weihnachtsmarktes von Bündnismitgliedern bekannt gegeben werden.

Neonazis über Spenden in Kenntnis gesetzt

Zusätzlich wurden an verschiedenen Punkten entlang der Demonstrationsstrecke auch die Rechtsextremen über den Stand der Spenden für Pro Asyl in Kenntnis gesetzt. „Die Mitstreiter des Bürgerbündnisses danken allen, die mit ihrer Spende ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Fremdenhass gesetzt haben“, sagte Bündnissprecher Matthias Puppe.

Von MAZonline

Die leeren Schaufenster in der Kyritzer Innenstadt fallen ins Auge, doch Experten halten die Situation noch für normal. Generell, so zeigt die Statistik, steht dem Kyritzer deutlich mehr Verkaufsfläche zur Verfügung als andernorts üblich – vieles davon befindet sich aber am Stadtrand.

07.12.2015

Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger lernte am Montag Wittstock hautnah kennen und ließ sich von Bürgermeister Jörg Gehrmann Details zur Laga-Planung erklären. Die Landesgartenschau wird 2019 in Wittstock stattfinden. Der Minister wird auf der Grünen Woche in Berlin für Wittstock werben.

07.12.2015

Kraftfahrer auf der Bundesstraße 5 müssen sich auf eine weite Umleitung über Dreetz und Neustadt einstellen, sobald die Ortsdurchfahrt von Segeletz an der B 5 erneuert wird. Denn diese wird dazu gesperrt. Allerdings dauert es bis zum Baubeginn noch eine ganze Weile.

07.12.2015