Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Spielplätze jetzt erst recht unter Kontrolle

Nach brutaler Tierquälerei in Kyritz Spielplätze jetzt erst recht unter Kontrolle

Nach dem Fall von brutaler Katzenquälerei auf einem Kyritzer Kinderspielplatz haben die Beschäftigten des Ordnungsamts solche Anlagen jetzt mehr im Blick als ohnehin schon. Das gelte auch für alle Ortsteile, sagt Amtsleiterin Veronika Lausch. Ihre Mitarbeiter seien zudem ständig mit einem Ohr an den Bürgern. Gibt es bald Hinweise auf den oder die Täter?

Voriger Artikel
Kyritzer Montagsdemos gehen weiter
Nächster Artikel
Geld für Neustädter Kitas

Der Spielplatz am Rande des Rosenparks ist gereinigt.

Quelle: Foto: Matthias Anke

Kyritz. Auf die Spielplätze in der Stadt Kyritz haben die Beschäftigten von Baubetriebshof und Ordnungsamt nahezu täglich ein Auge. Wöchentliche Sichtkontrollen sind an den Spielgeräten allein schon aus versicherungstechnischen Gründen erforderlich, sagt Amtsleiterin Veronika Lausch: „Und das gilt auch für alle Ortsteile.“ Ihre Mitarbeiter seien nach dem jüngsten Fall von besonders brutaler Tierquälerei auf dem Rosenparkspielplatz nun allerdings „sensibilisiert“. Sie sollen einmal mehr auf Ungewöhnliches Acht geben.

„Unsere Kollegen werden ja, wenn sie unterwegs sind, auf der Straße zu allen möglichen Dingen angesprochen.“ Doch wie die Polizei hätten bislang auch sie noch keine Hinweise darüber, wer vor wenigen Tagen eine Katze auf dem Spielplatz ausweidete, teils häutete und gegen Spielgeräte schlug. Es ist ein Fall, über den sich die Menschen via Facebook bundesweit entsetzt äußerten.

Der Tatort ist laut Veronika Lausch mittlerweile gereinigt. Eltern können mit ihren Kindern diese Anlage wieder nutzen – die wie alle anderen Spielplätze ohnehin regelmäßig gesäubert werde. Würde das Ordnungsamt etwa anfallenden Müll nicht im Blick behalten oder Vandalismusschäden beseitigen lassen, sähe es überall wohl ganz anders aus.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg