Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Spielplatz wird erst 2018 gebaut

Rheinsberg Spielplatz wird erst 2018 gebaut

Die Grundsteinlegung für den neuen Spielplatz in Rheinsberg wird vermutlich erst im kommenden Jahr erfolgen. Davon geht der Bürgermeister aus. Grund für die Verzögerung seien Absprachen mit dem Denkmalschutz. Der Verwaltungschef geht davon aus, dass diese bald abgeschlossen sind.

Voriger Artikel
Baustart könnte sich weiter verzögern
Nächster Artikel
Frühstücksfrauen suchen Verstärkung

Der Spielplatz an der Rhinstraße in Rheinsberg soll nun erst im kommenden Jahr entstehen.

Quelle: Celina Aniol

Rheinsberg. Im Juli, spätestens aber im August sollte der Grundstein für den neuen Spielplatz an der Rheinsberger Rhinstraße laut Ablaufplan gelegt werden. „Bis jetzt ist dort aber nichts passiert“, kritisierte Stadtvertreterin Petra Pape (BVB/Freie Wähler) in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung. Tatsächlich laufen immer noch Abstimmungen mit der Unteren Denkmalschutzbehörde zu diesem Projekt, antwortete Bürgermeister Jan-Pieter Rau. Die Verhandlungen mit der Behörde dauern bereits seit längerer Zeit. Rau geht davon aus, dass diese Gespräche Mitte September abgeschlossen sind. Erst dann könne die Stadt bei dem Vorhaben eine Ausschreibung für Architekten starten. „Ich rechne nicht mit einer Grundsteinlegung für den Spielplatz in diesem Jahr“, so Rau.

Ursprünglich sollte der Spielplatz bereits vor der diesjährigen Spielplatzsaison fertig sein. Zuletzt ging die Stadt davon aus, dass der Bau im Herbst starten kann (die MAZ berichtete). Rund 100 000 Euro stehen der Stad für die Errichtung dieses Spielplatzes bereit. Ein Großteil der Summe ist Fördergeld.

Von Celina Aniol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg