Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Spielplatz wird erst 2018 gebaut
Lokales Ostprignitz-Ruppin Spielplatz wird erst 2018 gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 08.09.2017
Der Spielplatz an der Rhinstraße in Rheinsberg soll nun erst im kommenden Jahr entstehen. Quelle: Celina Aniol
Anzeige
Rheinsberg

Im Juli, spätestens aber im August sollte der Grundstein für den neuen Spielplatz an der Rheinsberger Rhinstraße laut Ablaufplan gelegt werden. „Bis jetzt ist dort aber nichts passiert“, kritisierte Stadtvertreterin Petra Pape (BVB/Freie Wähler) in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung. Tatsächlich laufen immer noch Abstimmungen mit der Unteren Denkmalschutzbehörde zu diesem Projekt, antwortete Bürgermeister Jan-Pieter Rau. Die Verhandlungen mit der Behörde dauern bereits seit längerer Zeit. Rau geht davon aus, dass diese Gespräche Mitte September abgeschlossen sind. Erst dann könne die Stadt bei dem Vorhaben eine Ausschreibung für Architekten starten. „Ich rechne nicht mit einer Grundsteinlegung für den Spielplatz in diesem Jahr“, so Rau.

Ursprünglich sollte der Spielplatz bereits vor der diesjährigen Spielplatzsaison fertig sein. Zuletzt ging die Stadt davon aus, dass der Bau im Herbst starten kann (die MAZ berichtete). Rund 100 000 Euro stehen der Stad für die Errichtung dieses Spielplatzes bereit. Ein Großteil der Summe ist Fördergeld.

Von Celina Aniol

Gartenarbeit ist für die Besucher der Wittstocker Tagesstätte, die die Arbeiterwohlfahrt für Menschen mit psychischer Erkrankung betreibt, eine echte Wohltat. Die Verantwortung für ein Beet oder eine Pflanze bringt wieder einen Rhythmus in den Alltag und gelegentlich auch leckere Naschereien. Mit seinem „Therapiegarten“ hat der Verband noch weitere Pläne.

11.09.2017

Weil es bei den Granitborden für den Straßenbau Lieferengpässe gibt, könnte sich der Baustart in Rägelin weiter verzögern. Dieser war eigentlich für September vorgesehen. Nun könnte es sein, dass die eigentlichen Arbeiten erst im kommenden Jahr beginnen.

08.09.2017

Wohnen im eigenen Haus? Das darf man nicht unbedingt, wenn es sich dabei um ein Ferienhaus handelt. Wenn der Bebauungsplan von Beckersmühle wie geplant verändert ist, dürfen die Hausherren immerhin sechs Wochen in ihrer Idylle am See verbringen. In der Ferienhaussiedlung dauerhaft Wohnen dürfen sie aber immer noch nicht.

08.09.2017
Anzeige